LASTRUP - Gastgeber belohnen sich selbst: Die heimischen Schwimmer haben jetzt beim sehr gut organisierten 21. Vergleichsschwimmfest des Lastruper Schwimmvereins kräftig abgeräumt. Anknüpfend an die Erfolge der Jahre 2001 bis 2003 und 2006 konnte der LSV mit 25 036 Punkten wieder den ersten Platz belegen und den von Bernhard Essing gestifteten Pokal in Empfang nehmen. Den zweiten Platz belegte der SFN Vechta mit 16 495 Punkten, gefolgt von den Wasserfreunden aus Völlen-Papenburg mit 11 918 Punkten. Laura und Marius Koopmann nahmen die Pokale für die Lastruper Siege in der weiblichen und männlichen Konkurrenz des Staffelmehrkampfpokals entgegen. Auch den Erinnerungspokal konnten die Lastruper als beste Vereinsmannschaft 2006 mit nach Hause nehmen.

In Lastrup waren neben dem Gastgeber zehn weitere Vereine am Start: der Cloppenburger SV, die Wasserfreunde Völlen-Papenburg, SFN Vechta, der SC Dunum, der BV Essen, der VfL Löningen, Schwarz-Weiß Lindern, Blau-Weiß Lohne, der Blexer TB und der Bürgerfelder TB.

Die 300 Schwimmer und Betreuer verwandelten das Freibadgelände in ein kleines Zeltdorf und ließen sich von den Eltern und der Frauenwartin Jutta Diekmann versorgen, um anschließend mit neuen Kraftreserven an den Start zu gehen.

Und besonders viel Kraft hatte offensichtlich Lisa Suhle vom SV Schwarz-Weiß-Lindern getankt. Sie sorgte in den Einzelwettbewerben der Schwimmerinnen für Bestleistungen. Bei den Schwimmern schlug Luca Sander vom SFN Vechta als Erster an.

Die Ergebnisse der Lastruper Schwimmer: 100-m-Rücken, weiblich: 2. Amelie Möller (Jahrgang 1989). 50-m-Brust, weiblich: 2. Clara Hertrampf (1990), 7. Henrike Heitmann (1994), 13. Nadine Raschke (1994), 10. Sarah Napierski (1995), 3. Lena Diekmann (1997), 1. Ellen Albers (2000), 3. Rieke Sandker (2000) und 1. Sarah Grever (2001). 100-m-Freistil, weiblich: 4. Theresa Möller (1990). 50-m-Freistil, weiblich: 3. Sarah Rüdebusch (1993) und 2. Laura Koopmann (1994). 50-m-Rücken, weiblich: 14. Christina Jahn (1995) und 8. Henrike Untiedt (1996). 100-m-Brust, weiblich: 5. Anna Heitmann (1999) und 1. Philina Koskik (2000).

50-m-Freistil, männlich: 1. Michael Untiedt (1985), 1. André Sliwka (1987), 1. Florian Gerdes (1989), 2. Felix Mecklenburg (1989) und 1. Dirk von Hammel (1991). 50-m-Rücken, männlich: 1. Mathias Dockmann (1990). 100-m-Brust, männlich: 8. Julian Wilken (1994), 9. Cyprian Koslik (1997), Aaron Napierski (1998) und 3. Andre Grever (1998). 50-m-Brust, männlich: 1. Marius Koopmann (1996), 5. Jonas Heitmann (1997), 7. Fabian Raschke (1997), 8. Julius Untiedt (1997), 5. Liam Böckmann (1999), 6. Bruno Diekmann (1999), 1. Jason Böckmann (2001) und 2. Calvin Böckmann (2001).