Lingen/Löningen - Verdienter Auswärtserfolg in der Basketball-Bezirksliga: Der 89:56-Sieg in Lingen ist für den VfL Löningen auch gleichzeitig der dritte Sieg in Folge und gibt den Löningern die Chance auf dem vierten Platz der Tabelle die Saison zu beenden.

Joop Hömmen, Daniel Mensah und Tracy Bölke fehlten dem VfL in Lingen. Unkonzentriert starteten die Löninger in die Begegnung. Viele Fehlpässe in der Offensive führten nach den ersten fünf Minuten zu einem kleinen Rückstand. Löningen kämpfte sich wieder rein und kurz darauf lag man nach dem ersten Viertel knapp mit 17:15 in Führung.

Keinesfalls wollte man nochmals eine verschlafene Phase in diesem Spiel erleben und spielte engagiert und auch konzentriert weiter. Im Training hatte Coach Guido Thöle sein Team in den letzten Wochen speziell auf die gegnerische Verteidigung eingestellt. Dies schien nun Früchte zu tragen. Nach einem guten zweiten (22:14) reihte sich auch ein souveränes drittes Viertel ein (23:13). So stand es vor den letzten zehn Minuten 62: 42 für die Gäste aus Löningen. Noch einmal sprach man mahnende Worte bis zuletzt nicht nachzulassen und vernünftig weiter zu spielen.

So war es sehr unnötig, dass man noch ein Disqualifizierendes Foul nach einem Tritt in den Magen an Daniel Ortmann erleben musste. Das Spiel beendeten die Lingener mit nur noch vier Spielern auf dem Feld. Die Gäste aus Löningen ließen sich davon nicht beeinflussen und spielten den 89:56-Sieg souverän zum Ende durch.

VfL Löningen: Justus Krause (14 Punkte), Nils Drees, Florian Hollmann (13), Mattes Thöle (12/1Dreier), Max Schmücker (10/2), Holger Nordmann (7), Hannes Kalvelage, Daniel Ortmann (6), Thorsten Janzen (5/1), Jonas Breher(3), Steffen Gerdes, Leon Ostermann (0).