Uelsen/Neuenkirchen/Abbehausen - Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Wochenende aus zwei Auswärtsspielen einen Punkt geholt. Am Freitagabend verloren sie beim Tabellenfünften SV Olympia Uelsen mit 0:1, am Sonntagnachmittag trennten sie sich vom Tabellensiebten TuS Neuenkirchen mit 0:0. „Das war zu wenig“, sagte Trainer Daniel Behrens. Mit 28 Punkten aus 15 Spielen bleibt seine Mannschaft Tabellendritter.

SV Olympia Uelsen - TSV Abbehausen 1:0 (1:0). Das Spiel war zunächst ausgeglichen. Uelsen war indes etwas bissiger und ging durch einen abgefälschten Schuss in Führung. Zuvor hatte der TSV den Ball nicht entschlossen genug aus der Gefahrenzone befördert. Auf der anderen Seiten vergaben Pia Ahlers, Samantha Müller und Leonie Schüler aussichtsreiche Konterchancen.

Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild. „Wir haben das Spiel gemacht“, sagte Behrens. Während Uelsen nur noch mit wenigen harmlosen Freistößen vor dem Abbehauser Tor auftauchte, ließ alleine Samantha Müller auf Abbehauser Seite drei gute Chancen aus. „Da fehlten Glück und Konzentration“, meinte Behrens. Gleichwohl lobte er seine Mannschaft. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht, aber uns leider nicht belohnt. Ein Unentschieden wäre verdient und gerecht und die Niederlage zu verhindern gewesen.“

Tor: 1:0 Narina Indozan (31.).

TSV: Nathalie Mertens - Katrin Grube, Lisa Bultmann, Nadine Schiller, Merle Emmert, Pia Ahlers, Alkje Detmers, Jana Oonk, Samantha Müller, Laura Janßen, Leonie Schüler. Eingewechselt: Sarah Kruse, Geske Kaemena.

TuS Neuenkirchen - TSV Abbehausen 0:0. Die Zuschauer sahen ein grottenschlechtes Fußballspiel. „Ich, weiß nicht, was los war. Aber von uns kam nichts“, sagte Behrens und sprach von einer enttäuschenden Leistung seines Teams.

Die einzige Abbehauser Großchance hatte Samantha Müller in der 2. Minute, als sie alleine auf die Neuenkirchener Torhüterin zulief. „Das war’s dann auch schon“, sagte Behrens.

Die Gastgeberinnen dagegen trafen gleich mehrmals den Pfosten und vergaben weitere gute Möglichkeiten. „Wir hätten auch als Verlierer vom Platz gehen können“, meinte Behrens. Aber Neuenkirchen habe im Abschluss der Durchblick gefehlt.

TSV: Nathalie Mertens - Katrin Grube, Sarah Bruns, Nadine Schiller, Chiara Böschen, Merle Emmert, Alkje Detmers, Jana Oonk, Samantha Müller, Laura Janßen, Sabrina Hannebohn. Eingewechselt: Ann Christin Luga, Jennifer Rabe, Geske Kaemena, Anneke Schwarting.

Wolfgang Grave
Wolfgang Grave Redaktion Nordenham (Lokalsport)