Grabstede - Deutlich weniger Nachwuchs-Friesensportler als im Vorjahr (39) fanden den Weg zum Mehrkampf im KV Friesische Wehde. Trotz 14 Vereinen im Kreisverband, traten diesmal nur 28 Talente aus fünf Vereinen an, um ihre Vielseitigkeit zu beweisen – aus Grabstede (12), Schweinebrück (7), Bohlenberge (5), Ruttel und Bockhornerfeld (jeweils 2).

In den fünf Disziplinen – Straßenboßeln (Holz und Gummi), Weideboßeln, Schleuderballweitwurf und Klootschießen – wurde um die Bestmarken gekämpft. Bei den D-Mädchen war es eine „Vereinsmeisterschaft“ von vier Grabsteder Mädchen, mit einem knappen Ausgang. Es siegte Gescha Köpken (260,03 Punkte) vor Zoe Haschen (258,90) und Sarah Nannen (247,60). Auch bei den C-Mädchen ging es eng zu. Die Vorjahressiegerin der D-Mädchen, Anouschka Mönck (Grabstede), holte sich Gold (444,50). Silber ging an Gesa Wempen aus Schweinebrück (441,30), Bronze an Wiebke Eilers aus Grabstede (432,33).

Bei den B-Mädchen siegte Carlotte Plantör (Bohlenberge/381,86) vor Fenna Schonvogel aus Schweinebrück (335,56) und Joeline Schünemann (Bohlenberge/335,03).

Im Siebenerfeld der A-Mädchen landete Lena Stulke (Schweinebrück) einen sicheren Erfolg mit 493,56 Punkten. Dahinter ging es spannend zu: Zweite wurde Chantal Bohlen (Schweinebrück/463,60) vor ihrer Vereinskameradin Alexandra Oertel (461,76).

Bei den C-Jungen überzeugte Malte Albers (Ruttel) mit 508,60 Zählern. Zweiter wurde Hauke Roßkamp (Grabstede/251,50). Die Bestleistung rief der B-Jugendliche Michel Albers aus Ruttel mit 732,33 Punkten ab. Silber gewann der Schweinebrücker Ludiexe Liandro (569,76), Bronze der Grabsteder Oliver Lehmann (539,73).

Bei den A-Jungen siegte Rene Becker (434,50) vor Dario Lohkamp-Schmitz (420,80/beide Bockhornerfeld). Die Friesensportler können sich schon an diesem Sonnabend wieder einbringen – bei der Landesmeisterschaft im Klootschießen in Westerstede. Der FKV-Mehrkampf ist nach den Sommerferien am Sonnabend, 20. September, im LV Ostfriesland geplant.