Mennhausen - Drei Teams des GC Wilhelmshaven-Friesland waren im Saisonspielbetrieb aktiv. So trat das Männerteam aus Mennhausen am zweiten Spieltag der Deutschen Golf-Liga (DGL) beim GC Lilienthal in Bremen an. Die DGL ist ein reiner Mannschaftswettbewerb. Acht Spieler treten pro Team an. Sieben gehen in die Wertung.

Bester Wilhelmshavener war der junge Frederic Garner mit 74 Schlägen auf dem Par-66-Platz. Niels Gogler (78) und Gerold Jansem (79) zeigten ebenfalls ansprechende Leistungen. Der schwierige Golfplatz in Lilienthal fand aber auch seine Opfer im Mennhauser Team: Kapitän Andreas Krzossa (90) und Niklas Krause (91) blieben weit unter ihren Möglichkeiten.

Trotzdem reichte es zum zweiten Platz in der Mannschaftswertung vor den Gastgebern aus Lilienthal und hinter dem GC Bremer Schweiz, der mit Robert Gerlach (67 Schläge) auch das beste Einzelergebnis ins Ziel brachte. Die Sieger des ersten Spieltages, GC zur Vahr, wurde diesmal Vierter vor dem Schlusslicht GC Bremerhaven.

„Eine verpasste Chance, die alleinige Tabellenführung zu übernehmen“, resümierte der Mennhauser Spielführer Andreas Krzossa den Spieltag: „Wir haben aber auch gezeigt, dass wir in dieser Saison um den Aufstieg mitspielen.“ Der nächste Spieltag findet am Sonntag, 11. Juni, beim GC zur Vahr statt.

Derweil wurde der zweite Spieltag in der Frauen-Oberliga beim GC Buchholz-Nordheide ausgetragen. Es wartete ein typischer Heide-Platz mit ungewohnt sandigem Untergrund und zahlreichen geschickt platzierten Sand- und Wasserhindernissen.

Erneut erkämpften sich die Frauen aus Mennhausen den vierten Platz in der Gesamtwertung. Mit 119 Schlägen über Par trennten sie nur vier Schläge vom drittplatzierten GC St. Dionys (115 über Par). Der Abstand zum fünftplatzierten GC Oberneuland (+140) war jedoch deutlich. Sieger des Spieltages war Gastgeber GC Buchholz (+54), gefolgt vom Oldenburgischen GC (+85).

Das beste Ergebnis der Wilhelmshavenerinnen hatte Heide Onken erspielt, die mit 88 Schlägen und 35 Nettopunkten souverän ihr aktuelles Handicap (HCP) bestätigte und in der Einzelwertung den zehnten Platz von 30 Teilnehmerinnen belegte. Außerdem zum Team gehörten Eva Giesen (91), Dagmar Schulze (97), Meike Rietmann (98), Claudia Ehling (105) und Tanja Spiegelberg (111). Bereits am 11. Juni wird der dritte Spieltag ausgetragen. Erneut reisen die Frauen in die Lüneburger Heide – nun zum GC St. Dionys.

Unterdessen wurden die Ligaspiele der Ü-70-Gruppe II der Golfseniorenliga Niedersachsen wieder auf der Anlage des GC Wilhelmshaven-Friesland gestartet. Die Mennhauser mussten sich den starken Golfern aus Hatten mit 2:4 geschlagen geben. Dieter Frerichs und Uwe Schollenberger gewannen ihre Spiele, während Uwe Büthe, Gerold Hertrampf, Walter Baumfalk und Gerhard Redies sich knapp geschlagen geben mussten.