• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

ENDSPIEL: Mittelfeld bildet Prunkstück der Spanier

28.06.2008

WIEN Autor des Beitrages ist Bernd Krauss. Der 51-Jährige ehemalige Bundesliga-Profi und -Trainer war in Spanien als Coach für drei verschiedene Vereine tätig.

Die DFB-Elf trifft im EM-Finale diesen Sonntag (20.45 Uhr/ARD) in Wien auf Spanien. Der frühere Bundesliga-Profi und -Trainer Bernd Krauss stellt für diese Zeitung die Spieler vor, die gegen die DFB-Elf auflaufen könnten.

Der 51-Jährige war als Coach für die spanischen Clubs Real Sociedad San Sebastian, Real Mallorca und CD Teneriffa tätig. Er lebt in Mönchengladbach und in der Nähe von San Sebastian. Zuletzt arbeitete er beim ASK Schwadorf in der zweiten österreichischen Liga. Derzeit ist er ohne Job.

1 – Iker Casillas (Real Madrid/27 Jahre/80 Länderspiele/0 Tore): Weltklasse-Torhüter, strahlt Ruhe aus. Sehr erfahren, hat es hinter dieser Abwehr aber auch nicht schwer. Nur Schwächen beim Herauslaufen.

15 – Sergio Ramos (Real Madrid/22/37/4): Defensiv herausragend, schaltet sich oft offensiv ein. Sehr stark in Kopfballduellen, bei Standards enorm torgefährlich.

4 – Carlos Marchena (FC Valencia/28/45/2): Baut das Spiel von hinten heraus auf, verteilt die Bälle sicher. Sehr abgeklärt, auch kopfballstark. Gutes Stellungsspiel. Fällt kaum auf, ist aber wichtig für die Organisation des Teams.

5 – Carles Puyol (FC Barcelona/30/64/1): Wegen seiner Zweikampfstärke auch „El Tiburon“, der Hai, genannt. Erfahren, schnell. Ergänzt sich gut mit Marchena.

11 – Joan Capdevila (FC Villarreal/30/21/3): Verlässlicher Abwehr-Routinier, im Spiel nach vorne sehr aktiv. Spielt niemals einen Ball blind nach vorne.

6 – Andres Iniesta (FC Barcelona/24/27/4): Das Mittelfeld ist das Prunkstück Spaniens – auch wegen Iniesta. Wie seine Nebenleute stets brandgefährlich, läuft und läuft und läuft . . .

19 – Marcos Senna (FC Villarreal/21/14/0): Wenn alle vorne sind, wird Senna zum Abräumer. Spielstark, hält das Zentrum zusammen. Wird ein hartes Stück Arbeit für die Deutschen, es aufzubrechen.

10 – Cesc Fabregas (FC Arsenal/21/31/1): Da Torjäger David Villa (leichte Muskelverletzung) verletzt ausfällt, rückt Fabregas in die Startelf. Noch jung, aber ein Superspieler. Dabei ein ganz normaler Typ, lässt nie den Star raushängen. Torgefährlich und zweikampfstark.

8 – Xavi Hernandez (FC Barcelona/28/61/8): Überragender Mann. Läuft wie eine Maschine, ist vorne, hinten – überall. Sehr fleißig, ruhig, taktisch perfekt geschult.

21 – David Silva (FC Valencia/22/17/3): Wie er den Ball an- und mitnimmt, da kommt man ins Schwärmen. Spielt ein überragendes Turnier. Sein 3:0 gegen Russland war Wahnsinn. Kommt von Gran Canaria und wird Kanarienvogel genannt. Das passt, weil er genauso wirbelt.

9 – Fernando Torres (FC Liverpool/24/52/16): „El Nino“, der Junge, ist immer brandgefährlich. Braucht Platz, lernt aber immer mehr, sich auf engem Raum durchzusetzen. Der Wechsel nach England hat ihm gut getan, weil dort der Ball nicht immer nur in den Fuß, sondern in den Raum gespielt wird.

Trainer: Luis Aragones (69 Jahre alt): Hat schon alles erlebt. Lässt sich von der Presse nicht beeinflussen. Hat das Team verjüngt. Sollte mit seinen fast 70 Jahren nach der EM das Leben genießen, statt sich den Stress bei Fenerbahce Istanbul anzutun.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.