• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Modellflieger trotzen dem Wetter

26.06.2017

Ganderkesee Es ist eine der bedeutendsten, wenn nicht sogar die bedeutendste, Modell-Flugshow in Deutschland: die Jet-Flugtage in Ganderkesee (Landkreis Oldenburg). Am Wochenende feierte die Veranstaltung ihren zehnten Geburtstag, 79 Piloten zeigten ihr Können.

Nur das Wetter zeigte sich nicht in Feierstimmung, Regenschauer und anhaltender Wind erschwerten den Piloten das Leben und sorgten auch für deutlich weniger Besucher. Aber erfahrene Modell-Piloten lassen sich durch Wind nicht von ihrem Hobby abhalten. Sobald es die Bedingungen zuließen, starteten sie ihre Maschinen.

Dass man noch nicht besonders alt sein muss, um einen Modell-Jet mit bis zu 250 km/h über den Himmel sausen zu lassen, stellte Nick Ruppert unter Beweis. Mit gerade einmal neun Jahren war er wohl der jüngste Pilot des Wochenendes und durfte auch gleich den ersten Jet-Flug absolvieren. „Seit einem Jahr fliege ich diese Maschine“, erklärte der junge Pilot. Geerbt hat er die Begeisterung für den Flugsport von seinem Vater. Beide waren extra fürs Wochenende aus der Nähe von Darmstadt ins Oldenburger Land gekommen.

„Angesichts der Verhältnisse hat es sich zum Positiven entwickelt“, zog Manfred Neugebauer, einer der Organisatoren, am Sonntag ein erstes Fazit. Man habe die gewünschten Besucherzahlen zwar nicht erreicht, freue sich aber dennoch über die durchweg guten Rückmeldungen seitens Piloten und Besucher. Eine genaue Bilanz wolle man später ziehen.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Mehr Bilder unter   bit.ly/nwz-bilder-flugtage 
Claus Arne Hock
Volontär, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2743

Weitere Nachrichten:

Landkreis Oldenburg | Jet-Flugtage

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.