MOLBERGEN - Eine tolle Atmosphäre und eine Vielzahl spannender und zum Teil hochklassiger Spiele haben auch in diesem Jahr die Tischtennis-Pokalendspiele in Molbergen geprägt. Die ganz großen Überraschungen blieben allerdings diesmal aus. Allerdings mussten die Essener Mädchen nach einem 1:4-Rückstand gegen Molbergen mächtig kämpfen, um das Spiel noch zu drehen. Die spannendste Partie des Tages lieferten sich Neuscharrel und Bösel II in der Herren-E-Klasse.

Herren B (Bezirksoberliga/Bezirksliga)

SV Höltinghausen - BV Essen 2:5. Mit den Nachwuchsspielern Christian und Mathis Zurhake waren die Höltinghauser als Außenseiter in die Partie gegangen. Die Garwels-Brüder und Uli van Deest wurden dann auch ihrer Favoritenrolle gerecht. Zwar sorgte Dat Tran mit Siegen gegen Matthias Garwels und Uli van Deest für einen Höltinghauser Hoffnungsschimmer, aber im Spitzenspiel gegen Manfred Garwels musste auch er passen – allerdings denkbar knapp. Immer wieder überraschte der Höltinghauser Spieler seinen routinierten Kontrahenten und die staunenden Zuschauer mit knallharten Konterschlägen. Allerdings sorgte er zum Ende der spannenden Begegnung – es hatte im fünften Satz 10:10 gestanden – mit zwei leichten Fehlern für ein unspektakuläres Ende der Partie.

Herren C (Bezirksklassen)

TTV Cloppenburg III - TTV Garrel-Beverbruch 2:5. Mit Siegen von Dominik Dubber und Wolfgang Borchers startete der Außenseiter Cloppenburg viel versprechend in die Partie. Allerdings leitete Matthias Tapken mit seinem Sieg gegen Uli Seeger die Wende ein. Nach Siegen von Andreas Lüken und Ludger Tapken brachte das Garreler Trio die Partie sicher nach Hause.

Herren D (Kreisliga)

TTC Staatsforsten - SV Molbergen III 3:5. Staatsforsten musste auf Spitzenspieler Marcus Hahnheiser verzichten, und die Molberger Bernd Kayser, Erwin Budde und Thomas Grüß-Niehaus nutzten die Gunst der Stunde. Überragender Akteur war Erwin Budde, der im Einzel gleich dreimal erfolgreich war. Thomas Grüß-Niehaus siegte immerhin zweimal.

Herren E (Kreisklassen)

DJK Bösel II - BV Neuscharrel 5:4. In der spannendsten und längsten Partie des Tages verpasste der wieder mit großem Anhang angereiste BV Neuscharrel eine Wiederholung des Vorjahressieges denkbar knapp. Nach dem Johannes Sieger (2) sowie Rainer Krüger und Matthias Röttgers die Böseler mit 4:2 in Führung gebracht hatten, wurde die Partei noch einmal richtig spannend. Zunächst schlug Stefan Fuhler Gegner Sieger im Entscheidungssatz mit 14:12, dann konnte Thomas Stammermann sein Team mit einem lockeren Sieg gegen Röttgers wieder ins Spiel bringen. In der Schlussphase des nervenaufreibenden Finals sorgte dann Krüger dafür, dass sich die Böseler doch noch über den Pokalsieg freuen durften.

Damen A (Landesliga)

SV Molbergen - SV Blau-Weiß Ramsloh 2:5. Die Ramsloher Spielerinnen kamen mit der eher defensiven Spielweise von Monika Brinkmann und Petra von Höven-Bockhorst besser zurecht als im Punktspiel Anfang Dezember. So konnten sich die Gastgeberinnen in den beiden ersten Runden nur über die Siege von Franziska Willenbring gegen Anastasia Peris und Ina Maar freuen.

Ein echtes Spitzenspiel mit vielen tollen Ballwechseln lieferten sich Franziska Willenbring und Anne Wilkens. Beide suchten ihr Heil in bedingungsloser Offensive. Wilkens revanchierte sich schließlich für ihre Punktspielniederlage und holte den Kreispokal ins Saterland.

Damen B (Bezirksoberliga/Bezirksliga)

SV Molbergen II - SV Peheim 2:5. Überraschend deutlich fiel der Sieg des Peheimer Trios gegen Molbergen II aus. Nur Maria Fredeweß war mit ihrer großen Routine in der Lage, den ehrgeizigen Gästen Paroli zu bieten. Überragende Einzelspielerin war Meike Wanke mit drei Punkten. Monika Einhaus und Anja Fischer waren je einmal erfolgreich.

Damen C (Bezirksklassen)

SV Gehlenberg - SV Molbergen III 5:2. Wie erwartet ließ der SV Gehlenberg auch in diesem Pokalfinale nichts anbrennen. Lediglich Alwine Hinrichs musste sich geschlagen geben. Sie verlor gegen Michaela Schrand und Nadine Nordlohne jeweils in fünf Sätzen. Karin Eilers und Melanie Meyer agierten gewohnt sicher und nahmen den Pott wieder einmal mit nach Gehlenberg.

Jungen

TTV Cloppenburg I - TTV Cloppenburg II 5:1. In einigen Partien musste die Erste ganz schön kämpfen, um die Oberhand zu behalten. Anh Hoang Bui sorgte mit seinem Fünfsatzsieg gegen Steffen Gerken für eine große Überraschung. Jan Eckholt und Alexander Gröne blieben ungeschlagen.

Mädchen

BV Essen - SV Molbergen 5:4. Mit 4:1 lagen die Molberger Mädchen bereits scheinbar uneinholbar in Führung, als Katharina Nuxoll mit ihrem hauchdünnen Sieg gegen Stefanie Dell die Wende einleitete.

Die anschließende Niederlage von Klara Bruns gegen Duyen Hoang brachte die Molbergerinnen endgültig aus dem Konzept. Den Schlusspunkt setzte My Dung Hoang mit dem 15:13 im Entscheidungssatz gegen Katharina Dell.

Schüler

SV Höltinghausen - BV Essen 2:5. Die Schülermannschaften aus Höltinghausen und Essen lieferten sich ein sehenswertes Match mit vielen tollen Ballwechseln. Das Essener Trio hatte nach zum Teil hauchdünnen Siegen schließlich die Nase vorn. Lennard Hilgefort (2), Fabian Reimann (2) und Steffen Reimann machten den BV Essen zum erfolgreichsten Turnierteilnehmer.

Schülerinnen

SV Höltinghausen - SV Molbergen 5:0. Nach der Entscheidung, Klara Bruns bei den Mädchen spielen zu lassen, standen die Siegchancen des SV Molbergen gleich Null. Ohne Satzverlust nahmen Marie Lübbehusen, Laura Niemann und Ronja Rieger den Pokal mit nach Höltinghausen.