Cloppenburg/Vechta - Mit zwei Siegen zur Herbstmeisterschaft: Die Bezirksoberliga-Tischtennisspielerinnen des SV Molbergen haben am Wochenende sowohl BW Hollage als auch den TSV Venne geschlagen. Damit stehen sie zur „Halbzeit“ ganz oben.

Landesliga Damen Weser-Ems, BW Ramsloh - Jahn Delmenhorst 8:0. Die Ramsloherinnen kommen immer besser in Schwung. Mit dem Kantersieg gegen Delmenhorst festigte das Team den dritten Tabellenplatz. Der Rückstand auf die führenden Mannschaften aus Hundsmühlen und Norden (Süderneuland) beträgt nur einen Punkt. In Bestbesetzung angetreten, legten die Saterländerinnen nach zwei gewonnenen Doppeln nach. Die Gegner konnten in den Einzeln nur drei Satzgewinne verbuchen.

Bezirksoberliga Damen Süd, SV Molbergen - BW Hollage 8:5. Auch ohne die frisch gebackene Vize-Bezirksmeisterin der Mädchen, Klara Bruns, baute der SVM die Führung aus. Mit einer 2:0-Doppelführung im Rücken präsentierte sich vor allem das obere Paarkreuz (Monika Brinkmann/Petra von Höven-Bockhorst) mit je drei Einzelsiegen in Spiellaune.

TSV Venne - SV Molbergen 3:8. Mit einer eindrucksvollen Vorstellung im Spitzenspiel sicherte sich der SVM die Herbstmeisterschaft. Er baute seine Erfolgs-Bilanz auf 16:0-Punkte aus.

Nach ausgeglichenen Doppeln hatten die Molbergerinnen mit Einzelsiegen von Klara Bruns gegen Anne Schwarz und Monika Brinkmann gegen Andrea Schulte klare Zeichen gesetzt. Während Nadine Nordlohne verlor, präsentierte sich Nadine Bahlmann in absoluter Topform. Monika Brinkmann brachte mit ihrem dritten Tagessieg den Sieg und die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach.

Bezirksliga Damen Ost, SV Gehlenberg-Neuvrees - TTSC Delmenhorst 8:5. Der SVG festigte den vierten Tabellenplatz. Die Doppel-Bilanz war ebenso ausgeglichen wie die erste Einzelrunde. Mit dem besseren unteren Paarkreuz konnten die Gäste immer wieder ausgleichen. Aber der Einzelsieg von Alwine Hinrichs gegen Angela Horn führte die Gehlenbergerinnen auf die Siegerstraße.

SV Molbergen II - TTSC Delmenhorst 8:2. Auch die Molberger Reserve landete gegen das TTSC-Team einen sicheren Sieg. Nur Marion Busse und Nadine Nordlohne unterlagen – und zwar der routinierten Doris Elsner.

TSV Hengsterholz-Havekost - SV Peheim-Grönheim 3:8. Ohne große Probleme verteidigte der SVP den zweiten Tabellenplatz. Monika Einhaus, Meike Wanke und Sonja Willenborg blieben ungeschlagen.

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta, SV Peheim-Grönheim II - DJK Bösel 8:3. Mit zwei sehr glücklichen Doppelsiegen legte der SVP den Grundstein zum Erfolg. Beste Einzelspielerinnen waren Mariele Wernke und Carina Moorkamp.

SV Peheim-Grönheim III - SV Höltinghausen II 4:8. Die Routine verhalf dem SVH zum Sieg. Monika Bernado und Marie-Lucie Naundorf waren je zweimal erfolgreich.

SV Molbergen III - STV Barßel 6:8. Das spannende Duell der beiden Dinklage-Verfolger hatte eine dramatische Schlusspartie zu bieten: Andrea Hogertz verpasste gegen Anne-Sophie Lütjes um Haaresbreite das Remis. Nach Sätzen lag der Gastgeber sogar vorn. Beim STV glänzte neben Lütjes auch Anna Siekmann mit drei Einzelsiegen.

SV Harkebrügge - TV Dinklage 1:8. Gegen den übermächtigen Herbstmeister gab es für die Harkebrüggerinnen nichts zu gewinnen.

SV Harkebrügge - TV Dinklage II 8:2. Viel besser lief es gegen die zweite Vertretung des TVD. Es gab nur zwei Niederlagen gegen die spielstarke Antje Patzelt.

SV Harkebrügge - SV Höltinghausen II 8:5. Mit zwei Doppelsiegen erspielte sich Harkebrügge den entscheidenden Vorteil. Die Einzel verliefen zunächst ausgeglichen. Oben gewannen die Gäste, unten siegte Harkebrügge. Im letzten Durchgang machten Kathrin Neumann und Helga Wernke den Sack zu.

Bezirksliga Herren Ost, BW Lohne - SV Höltinghausen 8:8. Mit einem Remis verteidigte der SVH den dritten Platz gegen den direkten Konkurrenten. Gleich mehrfach glichen die Höltinghauser in der intensiven Partie klare Rückstände aus. Teamchef Martin Meckelnborg blieb im Einzel ungeschlagen. Matthias und Christian Tapken gewannen zwei Doppel jeweils im fünften Satz.

TTSC Delmenhorst II - TTV Cloppenburg 4:9. Zu Beginn lief es für den TTV beim Tabellenletzten nicht rund. Neben dem Doppel Dubber/Möller gingen auch die Einzel von Willi Weikum und Daniel Wilke jeweils mit 9:11 im fünften Satz verloren. Auch Andreas Skubski verlor einmal, doch dann bekamen die Cloppenburger die Partie in den Griff. Bester Einzelspieler war Thomas Menke. Mit nun 10:6-Zählern kann das TTV-Team am kommenden Wochenende entspannt zum Tabellenführer Hude fahren.

VfL Wildeshausen - BV Essen 8:8. Im Kampf um die Meisterschaft erlitt der BVE einen kleinen Dämpfer, hielt aber den direkten Konkurrenten auf Distanz.

Nachdem die Garwels-Brüder den einzigen Punkt in der Doppelrunde geholt hatten, war es Manfred Garwels, der für den 2:2-Ausgleich sorgte. Nach Siegen von Ludger Engelmann/Bernd Tegeler und den Niederlagen von Martin Hackmann, Matthias Garwels und Ulli van Deest führten die Gastgeber 5:4. Einen guten Start in die zweite Runde erwischten Manfred Garwels und Martin Hackmann mit je einem Sieg (6:5). Doch drei Niederlagen in Folge durch Engelmann/Tegeler/Matthias Garwels ließen die Hoffnungen auf einen doppelten Punktgewinn schwinden.

Das Abschlussdoppel war bereits gewonnen (3:2 durch Garwels/Garwels), da machte Ulli van Deest im letzten Spiel des Tages einen 0:2-Satzrückstand wett und sicherte dem BV Essen mit 11:8 im fünften Satz das 8:8-Unentschieden.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta, Post SV Cloppenburg - Falke Steinfeld 2:9. Der Sieg der Falken fiel etwas zu hoch aus. Mehrere Partien waren hart umkämpft und gingen unglücklich verloren. Für die Cloppenburger Punkte sorgten das Doppel Hoene/Kampe sowie Bernd Hoene im Einzel.

SV Molbergen II - TuS Lutten II 9:1. Trotz des hohen Sieges gegen den Abstiegskandidaten büßte die Molberger Reserve die Tabellenführung ein. Die kann der SVM am kommenden Wochenende zurückerobern.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta, GW Mühlen II - STV Barßel 3:9. Mit einem klaren Sieg beim Meisterschaftskonkurrenten stellte der STV seine Extraklasse erneut unter Beweis. Matthias Morthorst und Ersatzmann Patrick Schmidt mussten verschmerzbare Niederlagen hinnehmen.

TTV Garrel-Beverbruch II - BW Ramsloh 5:9. Mit Mühe behielten die Gäste die Oberhand. Neben Frank Berssen konnte auch Christian Kramer nach längerer Durststrecke wieder beide Einzel für sich entscheiden. Garrels Sebastian Lüken glänzte mit makelloser Einzelbilanz.

STV Sedelsberg - SV Molbergen III 2:9. Mehr als ein Doppelpunkt und der Einzelsieg von Gerd Dumstorff gegen Daniel Budde waren für die Sedelsberger nicht drin. Gegen Fabian Koopmann musste Gerd Dumstorff im vierten Satz mit 21:23 passen.

STV Barßel - BW Langförden III 9:5. Mit etwas Mühe verteidigte der STV seine Tabellenführung. Allerdings konnten die Gastgeber einige Partien erst nach sehr hartem Kampf für sich entscheiden. Herausragende Akteure waren Alexander Lücking, Manfred Pahlke und der junge Nick Deeken.

Bezirksliga Jungen Süd, SV Molbergen - BW Langförden 3:8. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer lieferten die Molberger Jungen eines ihrer besten Spiele ab. Jannik Hogeback, Hannes Busse und Hendrik Hogertz holten Einzelpunkte, und die Molberger hatten sogar noch gute Chancen auf weitere Zähler.

Bezirksklasse Jungen Ost, TSG Hatten-Sandkrug - SV Petersdorf 7:7. Der SV Petersdorf konnte seine Niederlagenserie beenden und den letzten Tabellenplatz verlassen. Julian Runden und Peter Gehlenberg brauchten bei ihren Siegen mit jeweils 11:9 im fünften Satz starke Nerven. Jan-Gerd Cloppenburg und Ali Khaled waren je zweimal erfolgreich.

DJK Bösel - VfL Wildeshausen 2:8. 18 gewonnene Sätze reichten in der stark umkämpften Partie der Böseler Jungen gegen Wildeshausen nur zu zwei Punkten: Das Doppel Brinkmann/Böhme sowie Nils Brinkmann im Einzel waren erfolgreich.

VfL Wildeshausen - Viktoria Elisabethfehn 8:2. Auch der Elisabethfehner Nachwuchs musste die Überlegenheit der Wildeshauser neidlos anerkennen. Edgar Alberti und Jannes Falk holten die Punkte der Gäste.

Bezirksliga Schüler Süd, STV Barßel - BW Langförden 3:8. Die Schüler des STV Barßel mussten sich im Spitzenspiel deutlich geschlagen geben. Tim Rojk und Thilo Harms konnten nach zwischenzeitlichem 0:3-Rückstand verkürzen, doch dann zogen die Gäste unaufhaltsam davon. Der Einzelsieg von Justus Stolle diente nur noch der Ergebniskosmetik.

VfL Wildeshausen - Viktoria Elisabethfehn 8:5. Da war für die Viktoria deutlich mehr drin: Knackpunkt waren zwei unglückliche Einzelniederlagen von Nick Bunger und Tobias Linke.

Kreisliga Herren, Post SV Cloppenburg II - SV Höltinghausen II 3:9. Ohne die 3:0-Führung nach den Doppeln hätte es für die Höltinghauser eng werden können. Peter Lenz und Bernd Hoene sorgten mit ihren Einzelsiegen gegen Aloys Pöhler und Dieter Thoben für Überraschungen.

SV Höltinghausen II - BV Essen III 4:9. Der BV Essen räumte mit einem sicheren Sieg einen weiteren Konkurrenten aus dem Weg. Matchwinner waren Christoph Germann, Glenn Failing und Samir Ali.

TTC Staatsforsten - DJK Bösel 9:6. Endlich gelang dem TTC der langersehnte Befreiungsschlag. Der hauchdünne Sieg stand allerdings mehrfach auf der Kippe. So konnte Jürgen Ostermann seinen Widersacher Martin Mühlsteff knapp besiegen (10:12, 12:10, 11:8, 15:13). Neben Ostermann behielten auch Marcus Hahnheiser und Jan Brand zweimal die Oberhand.

BV Essen III - TTV Cloppenburg II 1:9. Lange hatte sie gehalten, die Siegesserie der Essener Dritten. Doch nun ging sie mit Pauken und Trompeten zu Ende. Mit nur einem Ehrenpunkt durch Alfons Dreyer verloren die Essener das Spitzenspiel gegen die Reserve des TTV Cloppenburg.