• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

Trainer wechselt überraschend nach Russland: Joe Zinnbauer unterschreibt bei Lokomotive Moskau

05.07.2022

Moskau Das ist ein neuer Job, der für Diskussionen sorgen wird: Joe Zinnbauer ist neuer Trainer des russischen Fußball-Erstligisten Lokomotive Moskau. Der 52-jährige frühere Trainer des VfB Oldenburg und des Hamburger SV war zuletzt bei den Orlando Pirates in Südafrika und löst nun beim dreimaligen russischen Meister den ehemaligen deutschen Nationalspieler Marvin Compper ab. Der Ex-Profi, der im März dieses Jahres die Nachfolge von Markus Gisdol angetreten hatte, soll jedoch weiter zum Trainerstab gehören. Gisdol hatte das Amt wegen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine niedergelegt. In Thomas Zorn hat Lok Moskau auch einen Deutschen als Sportdirektor, Compper übernimmt die Rolle des Co-Trainers.

Lesen Sie auch:

Kommentar zu Zinnbauers Wechsel nach Moskau
Dieser Schritt wird seinem Image schaden

„Marvin ist das wichtigste Element im Trainerstab“, sagte der 52-jährige Zinnbauer in einem am Sonntag auf der Vereinsseite veröffentlichten Interview. Er habe vorher mehrmals mit ihm telefoniert. „Wir verstehen uns gut, wir haben die gleiche Fußballphilosophie. Ich kann sagen, dass Marvin und ich auf einer Wellenlänge liegen“, sagte Zinnbauer. Der frühere Mittelfeldspieler hatte in der Saison 2014/2015 in der Bundesliga den Hamburger SV trainiert. Von 2005 bis 2010 trainierte er den VfB Oldenburg.

Gisdol war indes direkt zurückgetreten, als Russland die Ukraine angegriffen hatte. „Fußballtrainer ist für mich der schönste Job der Welt. Ich kann meiner Berufung aber nicht in einem Land nachgehen, dessen Staatsführer einen Angriffskrieg mitten in Europa verantwortet. Das geht mit meinen Werten nicht überein“, hatte der frühere Schalke-Trainer dies begründet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.