• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

Training schwänzen kostet viel Geld

23.08.2019

München Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hat eine Geldstrafe für Fußballprofi Renato Sanches bestätigt. Der Grund sei aber nicht dessen öffentliche Kritik an zu geringen Einsatzzeiten gewesen, sagte Kovac am Donnerstag. Der 21-jährige Portugiese habe vielmehr nach dem Hertha-Spiel (2:2) „das Training nicht mitgemacht. Er hat geduscht und ist sofort nach Hause gefahren.“

Sanches hatte nach dem Bundesliga-Auftakt seinen Unmut über seine Rolle in München geäußert. Dafür sei er zu 10 000 Euro Geldstrafe verdonnert worden, hieß es zunächst. Kovac betonte nun, dass die Strafe verhängt worden sei, weil Sanches nach dem Spiel nicht noch Läufe und Sprints absolviert habe. Zur Höhe der Strafe äußerte sich Kovac allerdings nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.