Wardenburg/Landkreis - Im Hallenbad am Everkamp in Wardenburg fanden am vergangenen Wochenende die Kreismeisterschaften der Nachwuchsschwimmer im Jugendmehrkampf (Jahrgänge 2006/2007) und im Kindermehrkampf (Jahrgänge 2008/ 2009) statt. 51 Kinder aus fünf Vereinen waren gemeldet. Gastgeber Wardenburger SC holte insgesamt sieben Podestplätze.

Im Kindermehrkampf der Acht- und Neunjährigen wurden alle vier Schwimmstile geprüft, darunter das Gleiten, der Kopfweitsprung und am Ende eine längere Strecke. Die Jungen des WSC holten hier beide Mehrkampftitel. Im Jahrgang 2009 gewann der WSC-Schwimmer Peer Schmitt mit 1022 Punkten gefolgt von Luca Bischof mit 601 Punkten. Auch der Jahrgang 2008 wurde vom WSC dominiert. Jannes Heise gewann mit 1261 Punkten vor Theo Giegling mit 1036 Punkten. Lasse Schaefer kam mit 781 Punkten auf Rang vier.

Beim Jugendmehrkampf waren insgesamt sieben verschieden Disziplinen zu bewältigen. Neben zwei 100 m-Strecken, 200 m Lagen, 400 m Freistil und 50 m Kraul-Beinarbeit mussten auch Gleit- und Tauchübungen absolviert werden. Luca Dessau errang dabei im Jahrgang 2007 Platz zwei mit 1110 Punkten ebenso wie der gleichaltrige Robin Bischof mit 477 Punkten und der ein Jahr ältere Bence Hajdu mit 755 Punkten bei den Jungen. Stina Plötner, Angelina Freese und Merle Marie Alfke belegten im Jahrgang 2006 auf die Plätze vier bis sechs.

Nicht minder erfolgreich waren die Nachwuchsschwimmerinnen der SGS Hude-Sandkrug. In der Kategorie Kindermehrkampf haben Fenja Budde, Luisa Adams, Svenja Hoppe und Alexandra Strebel teilgenommen und gute Platzierungen erreichen können. Eine Schwimmerin stach besonders hervor. So hat die erst achtjährige Fenja Budde bei ihrem ersten Wettkampf völlig überraschend mit 818 Punkten den zweiten Platz erreicht. Strebel, Adams und Hoppe lagen bei den neunjährigen Mädchen eng zusammen und haben die Plätze vier, fünf und sechs mit jeweils 910, 838 und 813 Punkten erreicht.

Beim Jugendmehrkampf gingen Leni Burgdorf und Hanna Paulsen an den Start. Die beiden zehnjährigen Mädchen trafen hier auf starke Konkurrenz. Paulsen erreichte mit 468 Punkten den fünften Platz, Burgdorf den sechsten Platz (450 Punkte).