Neerstedt/Bookholzberg - Heimniederlagen kassierten die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II und der TV Neerstedt in der Handball-Landesliga der männlichen Jugend A. Die Bookholzberger als Ligaschlusslicht zeigten beim 18:45 (9:24) im Kellerduell gegen den Tabellenvorletzten SFN Vechta eine desolate Vorstellung. Vor allem in der Abwehr hatten die Landkreisler überhaupt keinen Zugriff, was insbesondere Oliver Born (13 Tore) und Timon Schröder (11) im Vechtaer Angriff ausnutzten. Bis zum 5:7 nach zwölf Minuten blieb die HSG dran, musste die Gäste dann aber über 6:13 und 7:21 bis zur Pause schon entscheidend davonziehen lassen.

Im Mittelfeldduell verloren die Neerstedter gegen TuRa Marienhafe mit 25:38 (10:16). Auch hier liefen die Hausherren von Anfang an einem Rückstand hinterher. Marienhafe baute seinen Vorsprung direkt nach dem Seitenwechsel mit drei Toren in Folge aus. Danach hatten die Ostfriesen relativ leichtes Spiel, um den Kantersieg perfekt zu machen.