NEUENBURG - Der Landesverband Ostfriesland behielt seine Vormachtstellung bei den Meisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands im Straßenboßeln. Bei den Wettkämpfen in der Friesischen Wehde gingen 15 Titel an Ostfriesland, fünf an den Landesverband Oldenburg, wobei drei Meisterschaftehn von Ammerländer Teams geholt wurden.

Bei der weiblichen A-Jugend gewann Torsholt gegen Reepsholt auf der breiten Kraftstrecke in Bentstreek. Zur erfolgreichen Ammerländer Mannschaft gehörten Cathrin Hellwig, Frauke Bruns, Johanna Bruns, Jana Greilich und Angelika Ahlers.

Die männliche D-Jugend vom KBV Torsholt tat es dem A-Jugendteam gleich und sicherte sich die FKV-Meisterschaft. Die Torsholter gewannen gegen Dunum/Brill. Dabei führte die Mannschaft zur Wende schon mit einem Wurf und baute diesen Vorsprung auf der Rücktour weiter aus. Hinterher war die Freude im Team der Torsholter natürlich groß. Zum erfolgreichen Team gehörten Rene Bödecker, Torben Sommer, Pascal Grensemann, Devin Meyer und Hauke Carstens. Den dritten FKV-Titel für das Ammerland gewannen die Seniorinnen IV von Gießelhorst/Hüllstede gegen Neuwesteel.

Diesmal nur zweiter Sieger wurde das erfolgsgewohnte Männer-IV-Team aus Halsbek. Der Gegner aus Mamburg hatte einen guten Tag erwischt und gewann gegen die Halsbeker mit 2,035 Wurf.

Zwei überaus erfolgreiche Vereine bestritten das Männer-II-Finale. Titelverteidiger Halsbek wollte seinen Vorjahressieg bestätigen, musste am Ende aber Pfalzdorf wegziehen lassen.

Bei den ganz jungen Mächen zwischen Torsholt und Ihlowerfehn bei der weiblichen F-Jugend bleib es bis zum Schluss spannend. Ihlow gewann schließlich mit 1,018 Wurf. Pfalzdorf siegte sehr deutlich bei der männlichen E-Jugend gegen Hollwege. Torsholt forderte bei der weiblichen B-Jugend Ardorf heraus. An der Wende führten die Ammerländerinnen noch mit 40 Meter, am Ende jedoch jubelte Ardorf.

Auch die männliche B-Jugend aus Hollwege verlor, allerdings nur hauchdünn gegen Blersum. Im Ziel fehlten lediglich 65 Meter.