Neuenburg - Während sich die meisten Handballteams schon in die kurze Winterpause begeben haben, sind die Akteure des Landesligisten HSG Neuenburg/Bockhorn vor Weihnachten noch zweimal in Nachholspielen gefordert. So treffen die Friesländer an diesem Donnerstag (20 Uhr, Sporthalle Grundschule Neuenburg) zunächst auf die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, ehe es am Sonnabend (19.30 Uhr) in Zetel gegen den TuS Haren geht.

Weil HSG-Trainer Bernd Frosch aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes bei diesen beiden Partien verhindert ist, wird Co-Trainer Steffen Silk das Zepter übernehmen. Gegen die robusten und erfahrenen Gäste, die auswärts in dieser Saison erst einmal siegreich waren, will die HSG Neuenburg/Bockhorn wieder zu ihrem zuletzt verschütteten Tempospiel zurückfinden, um sich das Leben nicht erneut unnötig schwer zu machen. Wieder zur Verfügung stehen Kevin Langer und Carsten Grimm.