NEUSCHARREL - Gerechtes Unentschieden: Die in der Landesliga spielenden Fußballerinnen der SG Neuscharrel/Altenoythe haben sich am Wochenende einen Punkt erkämpft. Vor eigener Kulisse trennten sie sich von Kellerkind Kickers Emden 2:2.

In der ersten Hälfte wogte die Partie hin und her. Die SG ging in der 28. Minute in Führung. Sahra Schlangen hatte eine Ecke Anna Peukerts eingenickt. Doch Emden schlug noch vor der Pause mit dem Ausgleich zurück (38.).

Im zweiten Spielabschnitt stellten die Gäste aus Emden das spielerisch stärkere Team. In der 65. Minute gingen sie verdient in Führung. Aber die Spielgemeinschaft kämpfte, sie gab sich nicht auf. Das zahlte sich aus. In der 76. Minute erzielte Andrea Berling den gerechten Ausgleich.

Mit nun vier Punkten aus sechs Spielen belegt die Spielgemeinschaft Neuscharrel/Altenoythe Platz acht. Damit hat sie nur einen Zähler Vorsprung vor der Abstiegszone. Die Emderinnen waren mit nur einem Punkt auf der Habenseite angereist und sind Vorletzter.

Das nächste Punktspiel der Spielgemeinschaft steigt in zwei Wochen. Am 9. Oktober empfängt sie die DJK Schlichthorst, die mit drei Punkten Drittletzter ist.

Spielgemeinschaft Neuscharrel/Altenoythe: Pia Peukert - Jessica Bunten, Ann-Christin Janßen, Tatjana Dänekas, Eva-Maria Behrends, Andrea Berling, Sahra Schlangen, Anna Peukert, Stefanie Bronn, Sonja Stammermann, Merle Andresen.

Eingewechselt: Janine Lücking, Sahra Urbansky.