NORDENHAM - Die Badminton-Abteilung des SV Nordenham ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Nach dem ersten Spieltag belegt das Team mit 4:0 Punkten, 15:1 Spielen und 31:3 Sätzen den ersten Platz in der Kreisliga Wesermarsch/Oldenburg Stadt. In der Sporthalle Süd hatte sich der SVN souverän gegen die erste und zweite Mannschaft von TuS Eversten durchgesetzt.

Auch der AT Rodenkirchen gab sich in der Sporthalle Süd keine Blöße und gewann gleichfalls beide Spiele gegen die Badminton-Teams aus Eversten. Mit 4:0 Punkten, 13:3 Spielen und 28:7 Sätzen rangieren die Rodenkircher hinter dem SVN auf Kreisliga-Rang zwei.

In Oldenburg (Halle am Flötenteich) trafen derweil die dritte, vierte und fünfte Mannschaft des SV Eintracht Oldenburg aufeinander. Eintracht Oldenburg III gewann beide Partien und belegt den dritten Platz. Der nächste Spieltag wird am Sonntag, 25. Oktober, entweder in Rodenkirchen oder in Oldenburg ausgetragen.

Der Erfolg der Nordenhamer Badmintonspieler ist bemerkenswert. Denn erstmals startete eine komplette Jugendmannschaft im Seniorenbereich. Ohne zu wissen, ob diese junge Truppe schon stark genug ist, um auf Kreisebene mithalten zu können, absolvierten Christoph Albers, Sven Gonschorek, Julian Koopmann, Rasmus Dzwonek, Paula Hirschberg, Maria Saathoff und Jule Schalt ihren ersten Punktspieltag. Die Youngster schlugen sich mehr als achtbar aus der Affäre. Sie dominierten ihre Gegner aus Eversten souverän. Das Durchschnittsalter des Teams aus Nordenham beträgt nur 19 Jahre, wobei gleich vier Spieler erst 16 Jahre und jünger sind.

Der SVN hatte im Badminton-Seniorenbereich traditionell Mannschaften von der Kreisklasse bis zur Verbandsliga am Start. Da die Bereitschaft im Erwachsenenbereich aber immer weiter nachließ, am Punktspielbetrieb teilzunehmen, musste die Erste Mannschaft des SV Nordenham am Ende der letzten Saison mangels Spielern den Rücktritt aus der Bezirksliga – trotz gutem Tabellenplatz – erklären. Ohne die tolle Jugendarbeit wäre die SVN-Badminton-Abteilung gänzlich von der Bildfläche verschwunden.