Navigation überspringen
nordwest-zeitung
Abo-Angebote ePaper Newsletter App Prospekte Jobs Immo Trauer Shop

Handball HSG-Teams nutzen ihren Heimvorteil

Olaf Büker

Nordenham - Die Vorbereitungsphase der Handballteams für die Saison 2019/2020 läuft auf Hochtouren. Bei den Spielen der beiden Turniere der HSG Blexer TB/SV Nordenham an diesem Wochenende zeigten einige Mannschaften schon gute Ansätze. Es gibt aber auch noch Luft nach oben. Stark: Die Männer und Frauen der HSG feierten jeweils den Turniersieg.

Männer

Sieben Männerteams waren gemeldet. Leider sagten zwei Mannschaften ab: der SV Brake zwei Stunden vor Spielbeginn, die SG Friedrichsfehn/Petersfehn am Mittwoch. Das sei unnötige Arbeit für die Organisatoren, hieß es seitens des Veranstalters.

Die verbliebenen Mannschaften gaben in jeweils vier Spielen alles. Insgesamt jeweils 100 Minuten betrug die Spielzeit für jedes Team.

Die Luft in der Sporthalle war zwar nicht die beste, aber das kennen die Spieler, die schon mal an den Vorbereitungsturnieren der HSG teilgenommen haben.

Am Ende gewann etwas überraschend die erste Vertretung der HSG Blexer TB/SV Nordenham. Gegen den späteren Zweiten, den TV Langen, gab es ein 10:10-Unentschieden. Aufgrund der mehr erzielten Tore war die HSG Erster.

Nun gilt es für die Spieler der HSG, die neuen Erkenntnisse zu nutzen und sich weiter intensiv auf die neue Saison vorzubereiten, die Anfang September beginnt. Trainer Stefan Tappert standen noch nicht alle Spieler zur Verfügung.

Frauen

Zum Frauenturnier waren alle gemeldeten Teams erschienen.  Auch die Handballerinnen mussten 100 Minuten Spielzeit absolvieren. Am Ende des Turniers machte sich der Kräfteverschleiß deutlich bemerkbar.

Die Zuschauer sahen spannende Spiele. Das entscheidende Spiel um den Turniersieg gewann die HSG Blexer TB/SV Nordenham gegen den SV Werder Bremen IV mit 10:4 eindeutig. Auch die anderen Spiele gewann die HSG klar. HSG-Trainer Bernd Voskamp konnte mit dem ersten Auftritt seines Teams zufrieden sein.

Das nächste Vorbereitungsspiel trägt die HSG am Mittwoch beim TV Langen auf der anderen Weserseite aus.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion
Sommer-Zeit
Zeitgenössische Aufnahme Otto von Bismarcks (1815-1898)

REALITÄT UND FIKTION IN DER POLITIK Mehr Bismarck wagen

Michael Sommer
Kann ausnahmsweise nicht über ein Tor, sondern über eine Lizenz jubeln: Dario Fossi

EX-TRAINER DES VFB OLDENBURG Dario Fossi besitzt nun höchste Trainer-Lizenz in Deutschland

Lars Blancke
Oldenburg
22 neue hausärztliche Praxen sind neu im Verbund der Lehrarztpraxen. Jetzt tauschten sich neue und erfahrene Lehrärzte in Oldenburg aus.

UNIVERSITÄTSMEDIZIN OLDENBURG Hunderte Hausärzte zeigen Studierenden, warum ihr Job ein guter ist

Oldenburg
Das ist das Team der Allgemeinmedizin der European Medical School (vorne v.l.) Marianne Timper (Gesundheitswissenschaftlerin), Dr. Veronika Deckena (Fachärztin für Neurologie), Astrid Megnet (Teamkoordination), Sabine Kurpgoweit (Hausärztin in Oldenburg), Dr. Anne Mergeay (Hausärztin in Oldenburg), Dr. Markus Ennen (Hausarzt in Schortens/Friesland) sowie (hinten v.l.) Thielke Stracke (Koordination des Oldenburger KANN-Standorts, Gesundheitsmanagerin), Prof. Dr. Michael Freitag (Leitung), Renate Kettmann (Koordination des Lehrpraxennetzwerks), Dr. Birte Waßmann (Hausärztin in Oldenburg), Dr. Imke Aits (Gesundheitswissenschaftlerin), Dr. Berenike Thomalla (Fachärztin für Innere Medizin)

ALLGEMEINMEDIZIN DER UNIVERSITÄT OLDENBURG Sie sorgen voller Optimismus für die Hausärzte der Zukunft

Anja Biewald
Oldenburg
Portal und App sind wieder nutzbar.

IN EIGENER SACHE Fehler auf NWZonline behoben – App und Portal wieder nutzbar

Max Holscher
Im Nordwesten