NORDENHAM -

Mattis Tipke bot einige sehr gute Leistungen. Im 30 m-Sprint der Schülerinnen B gab es gleich drei Siegerinnen, Der Blexer TB gewann am Ende 25 der 96 Kreismeister-Titel.

NORDENHAM/RE - In dreieinhalb Stunden wickelten die Leichtathleten des Kreis-Leichtathletikverbandes Wesermarsch in Zusammenarbeit mit dem SV Nordenham die Kreismeisterschaften mit 140 Aktiven in der Sporthalle Mitte in Nordenham ab. Insgesamt 96 Titel waren zu vergeben. Etwas mehr als ein Viertel, nämlich 25 Meisterschaften, konnten der Blexer TB für sich verbuchen. Es folgten der TuS Tossens (22), der SV Nordenham (14), der TV Stollhamm (13), der TuS Jaderberg (11), der SV Brake (8) und die TSG Burhave (3).

Eine erhebliche Leistungssteigerung ist beim B-Jugendlichen Mattis Tipke (SV Brake) zu verzeichnen. Er lief die 30 m-Sprintstrecke in 4,1 Sekunden, lief über eine Runde (80 m) 11,9 Sekunden und stieß die fünf Kilogramm schwere Kugel auf 12,68 m. Im Standweitsprung kam er mit 2,86 m auf die größte Weite.

In der gleichen Altersklasse verbesserte sich die Nordenhamerin Johana Haars (SVN) im 30 m-Lauf auf 4,8 Sekunden und im Rundenlauf über 80 m auf 13,1 Sekunden. Bei den Schüler A (M 14) überraschte Christoph Bindernagel vom TV Stollhamm. Im 30 m-Sprint schaffte er 4,8 Sekunden und über eine Runde blieben bei ihm nach 13,9 Sekunden die Uhren stehen. Jennifer Theissen (TuS Tossens) erreichte bei den Schülerinnen A (W 14) über 30 m gute 4,8 Sekunden und gewann außerdem das Kugelstoßen mit der vier Kilogramm schweren Kugel dank einer Weite von 8,51 m. Gemeinsame Sieger über eine Runde wurden mit 14,1 Sekunden bei den Schüler B (M 13) Felix Busch-Schweers (Blexer TB) und Paul Reichling (TuS Jaderberg).

Einen besonders spannenden Verlauf nahm die Entscheidung über 30 m bei den Schülerinnen B (W 12). Hier mussten drei erste Plätze vergeben werden, denn Claire Sounders (SVN), Vivian Sinnen (SVB) und Leonie Brombach (BTB) erzielten jeweils 5,1 Sekunden. Nur um eine Zehntel Sekunde Vorsprung gewann Vivian Sinnen den Rundenlauf in guten 14,4 Sekunden. Sportwartin Doris Plewka (SV Nordenham) war mit den Leistungen – den ersten Teil der Ergebnisliste siehe unten – sehr zufrieden, was auch für die Organisation galt. Immerhin war es nach den Crosslaufmeisterschaften innerhalb von drei Wochen die zweite Kreismeisterschaft.