Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Sportkegeln Nordenhamer Mannschaften in starker Form

Nordenham - Die Bezirksoberliga-Mannschaft der SG Junioren’60/Alle Neun Nordenham hat am zweiten Spieltag auf den Bahnen des Delmenhorster Kegelzentrums den Tabellenzweiten Hude/Vielstedt überraschenderweise problemlos und deutlich besiegt. Indes: Im anschließendenden Spiel gegen den Tabellenelften Heidmühle/Zetel gewann sie nur knapp – mit einem gerade Mal sechs Holz großen Vorsprung. In beiden Spielen stach Erwin Tanzen als bester Nordenhamer heraus.

Derweil führen die Sportkegler von Flottweg Nordenham die Tabelle der Bezirksklasse weiter an. In Delmenhorst gewannen sie gegen die SG Oldenburg V und IV klar. Auf schweren Bahnen erzielte Stefan Junski in beiden Spielen das Höchstholz.

Bezirksoberliga

SG Hude/Vielstedt - SG Junioren’60/Alle Neun Nordenham II 3403:3447 (15:22) 0:3. Mit einem tollen Start von Heinz Ostermann (860) und Horst Nemeier (859), die ihren Gegnern gleich anständige 35 Holz abnahmen, gingen die Nordenhamer überraschend deutlich in Führung.

Frühe Entscheidung

Als anschließend Erwin Tanzen mit dem besten Spielergebnis von 874 Holz sieben weitere Holz gegen den besten gegnerischen Kegler gewann, war das Spiel eigentlich schon gelaufen. Auch Walter Jost hatte als Schlusskegler jederzeit alles im Griff. Er gewann weitere zwei Holz hinzu. Der erste Saisonsieg war perfekt.

SG Junioren’60/Alle Neun Nordenham II - SG Heidmühle/Zetel 3431:3425 (18:18) 2:1. Nachdem Startkegler Horst Nemeier (860) knapp mit einem Holz verloren hatte, war noch alles in Ordnung. Aber: Heinz Ostermann (851) verlor gegen seinen Gegner, der mit 872 Holz den Hochwurf erzielte, gleich 21 Holz. Erwin Tanzen (862) holte auf der Nebenbahn neun Holz heraus. Der Rückstand betrug noch 13 Holz.

Schlussspieler Walter Jost startete dann eine Aufholjagd. Er kam immer näher. Sein Gegner verlor die Nerven. Jost zog vorbei und sorgte mit 858 Holz noch für einen Sieg mit einem sechs Holz großen Vorsprung. Den Zusatzpunkt mussten die Nordenhamer abgeben, weil die Gegner den Hochwurf geworfen hatten.

Bezirksklasse

Flottweg Nordenham – SG Oldenburg V 2774:2714 (21:15) 3:0. Gleich zu Beginn schob Stefan Junski mit dem besten Spielergebnis von 709 Holz 21 Holz mehr als sein Gegner. Nach Werner Fortwengel (688) kamen weitere 19 Holz hinzu. Und auch Johann Görlich (701) gewann mit 48 Holz deutlich. Schlussspieler Peter Grimm (676) ging mit satten 88 Holz in sein Duell. Zwar büßte er 28 Holz ein, aber der Nordenhamer Erfolg war ungefährdet.

Flottweg Nordenham – SG Oldenburg IV 2811:2779 (22:15) 3:0. Erneut brachte Stefan Junski mit dem besten Spielergebnis – 714 Holz – sein Team in Führung (+25 Holz). Sein Bruder Mark (687) spielte anschließend remis.

Vierter Saisonsieg

Peter Müller (701) verlor dann drei Holz, so dass Flottweg vor dem Schlussduell mit 22 Holz in Führung lag. Werner Fortwengel erzielte mit 709 Holz nicht nur das zweitbeste Spielergebnis. Er sicherte seinem Team auch den vierten Saisonsieg, so dass die Tabellenführung verteidigt werden konnte.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Erste Saisonniederlage in der Verbandsliga Emder Volleys stolpern in Emlichheim

Carmen Böhling Emlichheim

Derby in der 3. Liga Warum der VfB mit dem Remis gut leben kann – Meppen aber nicht

Lars Blancke Oldenburg

SPD schlug Jurist aus Aurich vor Erster Ostfriese als Mitglied in Niedersächsischen Staatsgerichtshof gewählt

Annika Schmidt Lokalredaktion Aurich

Oldenburger Bündnis Pflege Stadt reagiert auf Kritik der AG Pflegefachkräfte

Anja Biewald Oldenburg

130 Gäste bei CDU-Veranstaltung „Endlich wieder Neujahrsempfang“

Traute Börjes-Meinardus Varel
Auch interessant