• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

Unentschieden In Der Regionalliga: SSV Jeddeloh und Norderstedt teilen sich die Punkte

29.03.2018

Norderstedt /Jeddeloh Mit einem durchwachsenen Gefühl haben die Regionalliga-Fußballer des SSV Jeddeloh ihre Generalprobe vor dem Landespokal-Halbfinale am Ostersonntag gegen Arminia Hannover beendet. Am Mittwochabend erkämpften sich die Ammerländer beim FC Eintracht Norderstedt ein 2:2 (1:1).

Für Ansgar Schnabel, den sportlichen Leiter des SSV, war das Remis das gerechte Ergebnis. „Es wäre heute nicht fair gewesen, wenn ein Team den Platz als Verlierer verlassen hätte“, fasste Schnabel zusammen. Der SSV hätte am Ende der ersten und am Anfang der zweiten Hälfte eine gute Phase gehabt. „Die Schlussphase gehörte Norderstedt“, so Schnabel weiter.

Dabei begann die Partie für die Ammerländer denkbar schlecht. Bereits in der 5. Minute landete ein abgefälschter Schuss von Felix Drinkuth aus kurzer Distanz zum 1:0 für die Gastgeber im Tor von SSV-Keeper Felix Bohe. Kurz darauf hielt Bohe sein Team aber mit starken Paraden gegen Linus Meyer (16.) und Jordan Brown (18.) im Spiel.

Die erste Jeddeloher Gelegenheit bot sich nach 28 Minuten Julian Bennert. Doch sein Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. Eine Minute später aber köpfte der glänzend freigespielte Keven Oltmer den Ausgleich. Ansonsten blieb auf dem arg vom Dauerschneeregen aufgeweichten Platz in Norderstedt auf beiden Seiten vieles Stückwerk.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Ammerländer mit viel Tempo aus der Kabine und hatten durch Mario Fredehorst in der 48. Minute per Lupfer die erste gute Gelegenheit. Mit dem zweiten Schuss aufs Tor in Halbzeit zwei traf Alessandro Ficara zur Jeddeloher Führung (52.). Das vorentscheidende 1:3 konnte der SSV aber nicht nachlegen.

So blieben die Gastgeber weiterhin im Spiel und hatten nach dem 1:2 plötzlich mehr von der Partie. Als eine Flanke in der 60. Minute quer durch den Fünfmeterraum flog, fehlte gleich zwei Eintracht-Stürmern nur ein Schritt zum Ausgleich. Zehn Minuten später wurde der Aufwand aber belohnt. Meyer traf zum 2:2.

In der Schlussphase konnte der SSV kaum noch für Entlastung sorgen. Bei einem Freistoß (75.) verhinderte nur der Pfosten die erneute Norderstedter Führung, kurz darauf war auch Bohe noch einmal zu Stelle. Den einen Punkt retteten die Ammerländer mit viel Mühe aber am Ende über die Zeit.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.