• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Nordische Ski-WM: Auch im Team chancenlos: Skispringerinnen auf Rang fünf

26.02.2021

Oberstdorf (dpa) - Die deutschen Skispringerinnen sind im Kräftemessen mit der absoluten Weltspitze weiter chancenlos. Katharina Althaus und ihre Flug-Kolleginnen spielten auch im zweiten Wettbewerb der Heim-WM im Kampf um die Medaillen keine Rolle.

Im Teamspringen belegte das Quartett Althaus, Juliane Seyfarth, Anna Rupprecht und Luisa Görlich in Oberstdorf nur den fünften Platz. Der Rückstand des Titelverteidigers auf die Podestränge war enorm. Gold holte Österreich vor Slowenien und Norwegen.

"Es ist schade, dass es nicht für eine Medaille reicht", sagte Rupprecht, die mit ihrer eigenen Leistung ganz zufrieden war und auch mit einer Nominierung für das Mixed-Team rechnet. "Ich glaube, die Juliane oder die Luisa werden nicht gut genug sein", sagte die 24-Jährige selbstbewusst.

Trotz der Goldmedaille beim Premierenevent vor zwei Jahren in Seefeld und des Heimvorteils auf der von vielen Trainings bestens bekannten Schanze waren die Deutschen nur mit Außenseiterchancen auf eine Medaille gestartet. Schon beim verpatzten WM-Auftakt am Vortag waren die besten Österreicherinnen, Sloweninnen und Norwegerinnen deutlich stärker gewesen.

Vor allem Leistungsträgerin Althaus zeigte zwar solide Sprünge auf 94 und 94,5 Meter, um die Top-Athletinnen um Marita Kramer aus Österreich oder die Slowenin Nika Kriznar zu gefährden, reichte das nicht. Beide sind nicht nur selbst stark, sondern springen auch in deutlich ausgeglichener besetzen Mannschaften. "Die drei Großen vorne sind in der Breite und in der Qualität sehr gut aufgestellt. Da schwächelt im Moment keiner", sagte Bundestrainer Andreas Bauer in der ARD.

Auch im Weltcup läuft es in diesem Winter nicht für sein Team. Die langjährige Medaillengarantin und Leistungsträgerin Carina Vogt war wegen anhaltender Formschwäche und Rang 30 im Einzel am Vortag sogar nicht nominiert worden. Vogt hatte zuletzt mit mehreren Knieverletzungen zu kämpfen gehabt. Als Zuschauerin an der Schanze unterstützte sie das Team.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-611666/4

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.