• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

„Nur auf ein Tor gespielt“

19.11.2018
Nach dem 0:2 beim SSV Jeddeloh trauerte VfB-Kapitän Kai Bastian Evers den vergebenen Chancen hinterher. Er erwartet eine Trotzreaktion der Mannschaft.
Frage: Herr Evers, in vier Spielen gab es noch keinen VfB-Sieg in der Regionalliga gegen den SSV. Hat Ihre Mannschaft einen Jeddeloh-Komplex?
Evers: Nein, das denke ich nicht. Jeder, der das Spiel gesehen hat, hat miterlebt, dass wir in der ersten Halbzeit nur auf ein Tor gespielt haben. Uns ist es nur nicht gelungen, den Ball ins Tor zu bringen. Jeddeloh hätte sich über einen Rückstand nicht beklagen können.
Frage: Trainer Marco Elia hat gewarnt, dass SSV-Interimscoach Ansgar Schnabel beim Gegner ein neues Feuer entfachen würde. Hat Ihr Team die Warnung nicht ernst genommen?
Evers: Doch natürlich. Wir haben uns sehr konzentriert vorbereitet. Der SSV musste in der ersten Halbzeit drei- bis viermal den Ball von der Linie holen. Wir waren dicht dran am Tor.
Frage: Wie groß ist der Rückschlag für den VfB?
Evers: Natürlich ist das 0:2 sehr ärgerlich gewesen. Fakt ist aber, dass wir in elf Spielen unter Elia nur zwei verloren haben. Wir werden am Montag das Derby analysieren und uns voll auf das nächste Spiel vorbereiten. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft eine Trotzreaktion zeigen wird.
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.