Friedrichsfehn - Mit der neuen persönlichen Bestmarke zum Vizetitel: bei den Landesmeisterschaften der Verbände Bremen und Niedersachsen erreichte Sarah Katharina Ohlrogge vom SV Friedrichsfehn im Siebenkampf den zweiten Platz. Ihre 4474 Punkte reichten der Leichtathletin zum zweiten Platz hinter der Gesamtsiegerin Xenia Rahn (MTV Hanstedt).

Gleich in vier Einzeldisziplinen (Hochsprung, 200-Meter-Lauf, Kugelstoßen und Speerwurf) verbesserte sich Ohlrogge. Nach einem couragierten 800-Meter-Lauf, in dem sie die spätere Gesamtsiegerin Xenia Rahn zum Abschluss des Wettkampfes besiegen konnte, fehlten ihr am Ende lediglich 26 Punkte für die Qualifikation zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Am Ende überwog aber die Freude über einen gelungenen Wettkampf mit vielen Bestleistungen. Bei den Norddeutschen Meisterschaften, die am 2. und 3. Juli in Lübeck stattfinden, wagt Ohlrogge dann den nächsten Qualifikationsversuch.

In der Klasse der weiblichen Jugend U 18 absolvierte Johanna Drab vom SV Friedrichsfehn ebenfalls einen sehr guten Siebenkampf. Ihr gelang es, sich in fünf Disziplinen (100-Meter-Hürdenlauf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und 800-Meter-Lauf) zu verbessern. Am Ende belegte sie mit 3871 Punkten den guten siebten Platz und konnte ihr Gesamtergebnis aus dem vergangenen Jahr um 624 Punkte steigern.

Nicht optimal lief es für ihren Bruder Simon, der im Fünf- und Zehnkampf der U20 als Mitfavorit an den Start ging. Mit durchwachsenen Leistungen am ersten Tag belegte er mit 2919 Punkten den vierten Platz im Fünfkampf. Zum Zehnkampf am nächsten Tag trat Drab nicht mehr an.