Oldenbrok - Die Senioren-Mannschaften des Oldenbroker TV haben am Wochenende im Saisonfinale Niederlagen in der Tischtennis-Niedersachsenliga und der Landesliga kassiert. Die Senioren 60 des OTV spielen in der Niedersachsenliga und gastierten in der Haareneschhalle in Oldenburg. Sie belegen mit 4:10 Punkten Rang sechs in der Abschlusstabelle der Achterstaffel. Sieger wurde der TS Rusband (13:1) durch einen umkämpften 6:4 Erfolg gegen den Titelverteidiger Spvg Oldendorf (12:2). Die Herren 50 des OTV spielten im ostfriesischen Blomberg und bleiben Tabellenletzter der Landesliga (0:14). Staffelsieger wurde die TTG Nord Holtriem (13:1).

Niedersachsenliga Herren 60: TS Rusband – Oldenbroker TV 8:2. Gegen den neuen Meister verloren Heinz-Hermann Buse/Heinz Block und Heinz-Hermann Buse in fünf Sätzen. Bernd Müller blieb unbesiegt.

OTV: Wolfgang Hübenthal/Hanno Roser, Heinz-Hermann Buse/Heinz Block, Bernd Müller (2), Buse, Rudi Schulenberg, Roser.

Oldenbroker TV – TV Bergkrug 4:6. Gegen den Tabellennachbarn agierte der OTV unglücklich. Wolfgang Hübenthal sollte eine 2:0-Satzführung nicht reichen. Heinz-Hermann Buse und Heinz Block verspielten eine 2:1-Führung. Mit einem Erfolg hätte der OTV die Bergkruger hinter sich gelassen.

OTV: Schulenberg/Roser, Müller/Block (1), Müller (1), Buse, Block (1), Hübenthal (1).

TSG Westerstede – Oldenbroker TV 9:1. Im Spiel gegen den Tabellendritten holten Müller/Block den Ehrenpunkt.

OTV: Hübenthal/Schulenberg, Müller/Block (1), Block, Hübenthal, Schulenberg, Roser.

Landesliga West 50: Post SV Cloppenburg – Oldenbroker TV 10:0. Der OTV war chancenlos. Er gewann nur zwei Sätze.

Oldenbroker TV – Oldenburger TB II 0:10. Wieder gab es nichts zu holen. Jeweils ein Einzel verloren Uwe Oldewurtel und Hartmut Müller in fünf Sätzen.

SF Oesede II – Oldenbroker TV 9:1. Im dritten Versucht klappte es zumindest mit einem kleinen Erfolgserlebnis. Den Ehrenpunkt fuhren Andreas Bergstein/Uwe Oldewurtel in fünf Sätzen ein.

OTV: Bergstein/Oldewurtel (1), Schneider/Müller, Bergstein, Oldewurtel, Schneider, Müller.