• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

Neue Werder-Kolumne „Brille Grün-Weiß“: Warum man Baumann nicht böse sein kann – von den Machern des Worum-Podcast

10.07.2021

Oldenburg /Bremen „Brille Grün-Weiß“: So lautet der Titel für die wöchentliche Online-Kolumne der Werder-Fans Jan Siegert und Thomas Kuhlmann. Die beiden Journalisten leiden und leben seit Jahrzehnten mit Werder Bremen, sind im Werder-Forum „Worum“ aktiv. Vor einem Jahr starteten die beiden einen Podcast zu ihrem Lieblingsverein. Nun schreiben sie einmal wöchentlich auch eine Fan-Kolumne für die NWZ – und kritisieren knallhart und gleichzeitig leidend positive wie negative Entwicklungen im Verein.

Manchmal schreiben sie allein die Kolumne, manchmal auch gemeinsam – so wie heute zum Auftakt. Aber Achtung: Bitte nicht alles zu ernst nehmen.

„Achtung, Achtung, dies ist keine Übung! Es sind wirklich nur noch wenige Tage bis zum Saisonstart. Für Werder wird sich in der Zweiten Liga einiges ändern. Für den Worum-Podcast auch: Thomas und Jan sollen für die NWZ eine Kolumne schreiben. Den Werder-Fans bleibt wirklich nichts erspart.

Das fängt ja schon mit dem Termin an: Wieso starten wir Ende Juli schon in die Liga, während ein Verein wie Greuther Fürth noch Sommerpause macht? Ehrliche Antwort: Weil wir tatsächlich abgestiegen sind. Zweite Liga, Baby. Samstagabend geht’s los. Ohne Flo, Theo, Bode, Schaaf und Boro. Mit Anfang, Rapp, Jung und – als letzter mit Stallgeruch - Frank Baumann. Ironie des Schicksals: Den wollten doch so viele weghaben! Jetzt managt er als mächtigster Mann im Club den Umbruch. Und irgendwie ist niemand mehr so richtig böse, dass wir nach einer historischen Pleitenserie doch noch abgestiegen sind, einen beliebten Trainer gefeuert, eine Vereinslegende verloren und die besten Spieler abgeben müssen. Da kann man fast froh sein, dass wenigstens einer wie Baumann noch an Bord ist (ob das nicht doch jetzt Ironie war, hört Ihr hier in der neuen Podcast-Folge).

Dabei muss das ja alles nicht schlecht sein. Zum ersten Mal seit Jahren spielen wir nicht von Anfang an gegen den Abstieg. Also: hoffentlich! Was uns beide positiv stimmt: Man hat das Gefühl, dass endlich was passiert. Es hat lange nicht mehr so viel Spaß gemacht, Transfergerüchte zu verfolgen und „Wer kommt/Wer geht-Listen“ zu schreiben – wir fühlen uns trotz fortgeschrittenen Alters (die Abstiegssaison ist schuld) wieder wie kleine Jungs.

Bis zu 30 Millionen Transfererlöse scheinen möglich. Dann könnte Baumann nochmal nachhaltig in den Kader investieren. Werder sollte in der Zweiten Liga kein sportliches Risiko gehen. Das ist letzte Saison schon in die Hose gegangen. Bald wissen wir mehr, beim ersten Spieltag gegen Hannover. Weserstadion. Flutlicht. Publikum. Gänsehaut. Wir sind vor Ort und werden das Spiel dann später für euch analysieren – hier und im Worum-Podcast. Bis dahin: Gute Woche, gutes Spiel! Euer WorumPodcast- und NWZ-Kolumnisten-Team Jan und Thomas.“

Max Holscher Mitglied der Chefredaktion (Digitales)
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2150
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.