Oldenburg/Erfurt - Knapp verfehlt hat Jens Beintken das Podium im Weitsprung bei den deutschen Meisterschaften der Senioren in der Altersklasse M 35. Er landete beim Wettkampf in Erfurt mit einer Weite von 6,17 Metern auf dem undankbaren vierten Platz. Ein Zentimeter hatte dem dreimaligen Deutschen Meister im Weitsprung zum dritten Platz gefehlt.

Zuvor war Beintken, der aufgrund einer Verletzung erst seit ein paar Wochen wieder trainieren kann, in den Endlauf über 60 Meter eingezogen und belegte dort den siebten Platz. Beintken, der für den SV Friedrichsfehn startet, ist Lehrer an den BBS Haarentor und Fachleiter Sport am Studienseminar Oldenburg für Berufsbildende Schulen.