Oldenburg/Friesoythe - Die C-Junioren-Fußballer von Hansa Friesoythe haben am vergangenen Wochenende eine herbe Packung kassiert. Sie verloren beim VfB Oldenburg 2:10 (1:4). In der ersten Halbzeit konnten seine Spieler einigermaßen mithalten, sagte Friesoythes Trainer Tobias Millhahn. Die Oldenburger gingen durch einen Doppelschlag 2:0 in Führung (19., 20.). Die Friesoyther schafften es, durch Noah Wagner zu verkürzen. Dieser traf per Foulelfmeter (30.). Doch vor dem Ausschenken des Pausentees waren die Oldenburger auf 4:1 davongezogen.

In der zweiten Halbzeit brach Hansa Friesoythe ein. Die Oldenburger schossen am Ende einen zweistelligen Heimsieg heraus. Herausragender Akteur beim VfB war laut Millhahn Jamal El-Srouji. Er markierte fünf Treffer (32., 33., 40., 49., 65.). Friesoythes zweites Tor ging auf das Konto von Samad Nabahat (57.).  Bereits an diesem Mittwoch, 15. Mai, müssen die Friesoyther wieder ran. Dann gastieren sie um 18.30 Uhr beim FSV Jever. Ligakonkurrent BV Garrel empfängt an diesem Dienstag die JSG Höltinghausen/Emstek. Diese Begegnung wird um 19 Uhr angepfiffen.