• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

VfB Oldenburg baut starke Heimserie aus

18.11.2019

Oldenburg Sieg für den VfB: Die Regionalliga-Fußballer aus Oldenburg haben am Sonntag ihre Partie im Marschwegstadion gegen Holstein Kiel II gewonnen und ihre gute Heimbilanz ausgebaut. Nach dem 0:3 vor einer Woche beim FC St. Pauli II schaffte es die Mannschaft von Trainer Alexander Kiene wie erhofft, an die vorherige Serie von vier Siegen in Folge anzuknüpfen. Der starke Aufsteiger von 2018 aus Schleswig-Holstein musste sich vor 913 Zuschauern mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. Zuvor hatten die Gastgeber schon in den vergangenen fünf Heimspielen seit Anfang September 13 Punkte (vier Siege, ein Remis) geholt.

In der ersten Halbzeit brauchten beide Mannschaften etwas Zeit, um bei der kalten Witterung auf Betriebstemperatur zu kommen. Der VfB kam durch Kifuta Kiala Makangu nach einer Ecke zur ersten Chance (12. Minute), doch insgesamt agierten die Gastgeber bei ihren Angriffen, Kontern und Standardsituationen zu kompliziert oder zu ungenau.

Einer weiteren Kifuta-Chance (31.) folgte in der 38. Minute aber der Führungstreffer. Diesmal hatte eine Flanke von Ibrahim Temin die nötige Schärfe und auch die Genauigkeit. In der Mitte kam Enis Bytyqi zum Abschluss, scheiterte zweimal an Keeper Finn-Niklas Kornath, aber Patrick Posipal war zur Stelle und versenkte den zweiten Nachschuss zum 1:0 für die Oldenburger.

Nur wenig später gelang der U23 aus Schleswig-Holstein jedoch der Ausgleich. Eine Flanke von der rechten Seite flutschte an Temin vorbei, und in der Mitte war Mats Facklam etwas gedankenschneller als die VfB-Abwehr (40.). In der Endphase der ersten Halbzeit verpassten Temin und Kifuta die erneute Führung (43., 45.).

Nach dem Seitenwechsel hatten die Kieler die erste gute Offensivszene (55.), ehe Kifuta auf der anderen Seite nach einer Hereingabe von Pascal Steinwender den Ball über das Gästetor drosch (61.). Kurz darauf machte es Temin besser und versenkte die Kugel aus spitzem Winkel im Kasten der Kieler (62.). Bytyqi vergab in der 71. Minute die Vorentscheidung, doch in der Kälte brannte nichts mehr an. Kurz vor Schluss lenkte VfB-Keeper Dominik Kisiel mit Glück und etwas Ungeschick einen Kopfball von Marcus Coffie um den Pfosten (90.).

VfB Oldenburg: Kisiel - Startsev, Evers, Kalinowski (90.+4 Herbst), Ndure - Posipal, Matern - Steinwender (87. Richter), Bytyqi, Temin - Kifuta (76. Erdogan).

Tore: 1:0 Posipal (38.), 1:1 Facklam (40.), 2:1 Temin (62.).

Schiedsrichter: Stefan Zielsdorf (SpVgg. Hülsen-Westerloh).

Zuschauer: 913.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.