• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

„Mary Poppins“ fliegt mit fremder Hilfe

13.09.2019

Oldenburg /Großenkneten Das letzte Training ist absolviert, zwei Anhänger, viele Koffer und unzählige andere Utensilien sind gepackt – nun heißt es volle Konzentration auf die Deutschen Junioren-Meisterschaften an diesem Wochenende in Krumke (Sachsen-Anhalt). „Es ist nicht nur eine sportliche, sondern auch organisatorische Herausforderung“, sagt Trainer Sven Henze. Denn in diesem Jahr startet das Juniorteam von der Reit- und Fahrschule Oldenburg (RFO) mit zwei Pferden bei den Titelkämpfen.

Der Hintergrund: Nachdem Lily Warren im Mai mit ihrer Mary-Poppins-Choreografie den Nachwuchspreis in Warendorf gewonnen hatte, wurde sie in den Landeskader Weser-Ems berufen und für die DJM im Einzelvoltigieren nominiert. Gleichzeitig startet die 14-Jährige mit dem Juniorteam im Gruppenwettkampf – doch die RFO hat nur ein Voltigier-Pferd: „Aber Capitano kann nicht alle Prüfungen laufen“, sagt Henze.

So gab es einige Gespräche – am Ende haben sich die Voltigierer aus Großenkneten bereit erklärt, Warren auf ihrem Pferd Duncan starten zu lassen, longiert wird es von Laura Schumacher. „Für die Unterstützung bin ich sehr dankbar. So viel Hilfsbereitschaft gibt es vermutlich nur im Voltigiersport“, sagt Warren.

Das Juniorteam mit Mia Bury (11), Emily Nienaber (13), Anna-Maria Stagge (16), Pauline Eyhusen (17), den Schwestern Milla (11) und Lily Warren sowie Lina Holzkämper (17) als Ersatz startet an diesem Freitag mit der Pflicht, am Samstag folgt die „Greatest Showman“-Kür.

Es starten die 26 besten Teams aus ganz Deutschland – darunter die aktuellen Weltmeister aus Neuss. Für den Pferdesportverband Weser-Ems startet in Krumke auch die Mannschaft aus Grüppenbühren (Landkreis Oldenburg). Die 15 besten Teams qualifizieren sich fürs Finale am Sonntag. „Das ist definitiv unser Ziel“, resümiert Henze.

Im Einzel, wo Elena Lucas (Lingen) als weitere Weser-Ems-Starterin dabei ist, sind es 47 Aktive. Lily Warren hofft auf einen Finalplatz, die Konkurrenz, zu der die amtierende Weltmeisterin Mona Pavetic (Neuss) gehört, ist aber groß. „Es ist schon unglaublich, dass ich starten darf. Nur: So viel Trainingszeit für Duncan, Laura und mich blieb ja am Ende nicht“, schätzt sie die Lage realistisch ein.

Für die 14-Jährige ist es – im Gegensatz zu ihrer jüngeren Schwester – die erste DJM-Teilnahme: 2018 in München fiel Lily kurzfristig aufgrund eines gebrochenen Fingers aus, aber das Juniorteam schaffte es damals sensationell auch als Quintett ins Finale, 2017 in Aachen fiel Capitano in der Prüfung aus.

„Das Pferd ist definitiv der wichtigste Partner im Wettkampf, wenn er ausfällt, entfällt die gesamte Meisterschaft“, bringt die Sportlerin es auf den Punkt. Daran will sie jetzt nicht denken, sondern sich auf die Aufgabe mit ihrem Team und als Einzelvoltigiererin konzentrieren.

Katja Lüers Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2613
Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.