Oldenburg/Halle - Beachtliche Platzierungen haben die Senioren-Leichtathleten des Bürgerfelder TB bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Halle/Saale erkämpft. Bei den dreitägigen Titelkämpfen mit mehr als 1100 Aktiven war Andreas Ritzenhoff als Dritter im 3000-Meter-Bahngehen der Ü-50-Klasse erfolgreichster Oldenburger.

Mit 15:37,15 Minuten war der BTB-Athlet sogar rund zehn Sekunden schneller als im Vorjahr, als er in Erfurt Zweiter hinter Dauerrivale Steffen Meyer (SV Breitenbrunn) geworden war. Dieser lag auch diesmal vorn, Silber holte der gerade in diese Altersklasse aufgerückte Denis Franke (TV Bühlertal).

Mit Platz vier im M-45-Hochsprung musste sich Jan Hiller begnügen. Er meisterte die Höhen 1,60 und 1,63 Meter jeweils auf Anhieb, leistete sich aber einen Fehlversuch über 1,66 Meter. Das veranlasste ihn dazu, die restlichen beiden Versuche für die 1,69 Meter aufzuheben, er schaffte diese Höhe aber nicht.

Einen überraschenden vierten Rang im 60-Meter-Sprint belegte Wolfgang Jung in der M-70-Klasse. Er hatte sich in 9,28 Sekunden mit einem dritten Vorlaufplatz für den Endlauf qualifiziert und steigerte sich hier noch einmal um eine Hundertstelsekunde. Über 200 Meter wurde er in 31,90 Sekunden Siebter.

In der M-50-Klasse war für Bernd Teuber als Achter (8,84) und Pierre Wirth als Fünfter (8,22) der 60-Meter-Wettbewerb jeweils bereits nach dem Vorlauf beendet.