Oldenburg/Jever - Durch ein 8:8 beim MTV Jever II und ein 9:3 gegen den Osnabrücker SC hat die Reserve des OTB (jetzt 14:4 Punkte) den Abstand auf Platz drei in der Tischtennis-Landesliga auf fünf Zähler vergrößert, allerdings auch Boden auf Tabellenführer SF Oesede II (18:0) verloren.

„Wir können aber mit den Spielen zufrieden sein – wie mit der Hinrunden-Bilanz, mit der wir vorher so nie gerechnet hätten“, fand Niklas Jabs, ärgerte sich allerdings noch ein wenig über das zweite Remis in dieser Saison (die einzige Niederlage gab’s in Oesede): „Nach 8:5-Führung wäre auch ein Sieg drin gewesen, den wir uns eigentlich auch vorgenommen hatten.“

Der mit nun 9:7 Punkten drittplatzierte MTV Jever II musste auf Spitzenspieler Björn Lessenich verzichten und hatte direkt vor dem Spiel 1:9 gegen Oesede verloren. Gegen den OTB verstärkte aber zumindest Volker Haltermann die MTV-Reserve.

Nachdem Domink Felker durch einen 3:2-Sieg über Wilhelm Rieken den Spielstand auf 8:5 gestellt hatte, gelang den Oldenburgern kein Punkt mehr. Ärgerlich waren vor allem die Niederlage von Jabs gegen Michael Rudolph in vier sehr knappen Sätzen sowie das 2:3 im Enddoppel.

Gegen die Osnabrücker gelang am nächsten Tag dann aber ein ganz ungefährdeter Sieg. Der OTB war zu siebt, Jabs spielte nur im Doppel, Felker nur im Einzel. Bis zum 4:3 hielten die Gäste noch mit, danach zog der Turnerbund souverän davon. Josif Radu baute seine Hinrunden-Bilanz auf bemerkenswerte 15:1 Siege aus.

Insgesamt punkteten für den OTB II am Wochenende Thuong Nguyen/Markus Graminsky (2), Radu/Felker, Radu/Jabs, Nguyen (3), Graminsky (2), Radu (4), Felker, Niklas Ackermann und Dirk Vogelsang (2).