• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Lauf Geht’s: In gut vier Wochen fällt der Startschuss

22.09.2018

Oldenburg Noch etwas mehr als vier Wochen – dann fällt der Startschuss zum Halbmarathon in Oldenburg. Die Lauf-geht’s-Teilnehmer sind aber schon jetzt auf die Zielgerade eingebogen – zumindest was die Vorbereitung betrifft. Am Donnerstagabend hat Wolfgang Grandjean, Erfinder der Lauf-geht’s-Aktion, mit seinem Vortrag in den Oldenburger Weser-Ems-Hallen den Endspurt eingeläutet.

Fünf Monate geschafft

„Macht euch nicht verrückt. Ihr schafft das!“, machte er den Teilnehmern gleich zu Beginn Mut. Schließlich seien alle durch das regelmäßige Training in den vergangenen fünf Monaten bestens auf den großen Tag vorbereitet. Von jetzt an stehen zunächst noch einige lange Läufe von bis zu zwei Stunden auf dem Trainingsplan, doch die Tage vor dem Halbmarathon werden entspannter. „Dann beginnt die sogenannte Tapering-Phase, während der sich alles auf den Wettbewerb zuspitzt. In dieser Zeit sind kurze Läufe zwischen 30 und 45 Minuten vorgesehen“, erklärte Grandjean.

Den Ablauf am Wettkampftag, am Sonntag, 21. Oktober, stellten dann Dirk Spekker und Ralf Lange vor, die Organisatoren des Oldenburg-Marathons. „Über 2400 Läufer sind schon angemeldet. Insgesamt rechnen wir mit über 5000. Ihr werdet also in bester Gesellschaft sein“, meinten sie. Der Halbmarathon startet um 11 Uhr in der Gartenstraße, der 10-Kilometer-Lauf, für den sich auch zahlreiche Lauf-geht’s-Teilnehmer entschieden haben, beginnt um 10 Uhr an gleicher Stelle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Richtiges Frühstück

„Wichtig ist, dass ihr vor dem Lauf eure Kohlenhydratspeicher auffüllt“, appellierte Grandjean an die Zuhörer und ergänzte: „Auch ein Frühstück, am besten mit Dinkelbrötchen und Gewürzquark, solltet ihr zu euch nehmen. Aber bitte denkt daran, mindestens zwei Stunden vor dem Start zu essen.“

Zum Abschluss des Vortrags machten Teilnehmer der Lauf-geht’s-Aktion 2017 mit ihren Erfolgsgeschichten noch Mut. So berichtete Gerhard Knop, dass er im Alter von 74 Jahren noch immer regelmäßig laufen geht. Dunja Gertjegerdes unterstützt die Aktion in diesem Jahr sogar als Trainerin und hat vergangene Woche in Berlin die Marathon-Strecke absolviert. Auch Peter Mydla erzählte von einem besonderen Erlebnis: Er startete im April beim Halbmarathon auf Hawaii.

So weit sind die diesjährigen Teilnehmer noch nicht, aber auch sie können stolz auf ihre bisherige Leistung sein.


     www.nwz-lauf-gehts.de 
Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.