• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Richtig analysiert ist schon halb gelaufen

22.03.2018

Oldenburg Über 400 Laufwillige haben sich für das „Lauf-geht’s-Programm“ der NWZ bereits angemeldet – ein paar Restplätze sind noch frei. Anmeldeschluss ist am kommenden Dienstag, 27. März. Der offizielle Startschuss der Aktion fällt am 17. April mit dem Vortrag „Lauf dich gesund“ von Dr. Wolfgang Feil (19.30 Uhr/ Weser-Ems-Halle in Oldenburg). Runter vom Sofa, rein in die Laufschuhe, heißt es dann ab Mai. Am 6. Mai treffen sich die Läufer erstmals mit den Trainern. Ab dann werden alle Teilnehmer fit gemacht für den Oldenburger Halbmarathon am 21. Oktober.

Hier geht’s ab

Fünf Lauftreffs wird es geben. Zwei werden in Oldenburg sein und jeweils einer in Varel (Kreis Friesland), Hatten (Kreis Oldenburg) und in Dreibergen (Bad Zwischenahn, Kreis Ammerland).

Die Trainer: Die Headcoaches Arnold Frerichs, Andreas Kuhlen und Torsten Iverssen übernehmen die Trainings.

Das Ziel ist die Teilnahme am Halbmarathon in Oldenburg am 21. Oktober. Eine Zwischenprüfung ist der Jever-Fun-Lauf am 18. August.

Die Anmeldung ist ab sofort unter möglich und geht bis zum 27. März.

„Wer auf Nummer sicher gehen will, dass er richtig läuft, kann noch vor dem ,Lauf-geht’s’-Start bei uns vorbeikommen“, sagt Helmut Evers, Geschäftsführer bei Evers Schuh & Fußgesundheit in Oldenburg. Besonders Teilnehmer, die Beschwerden beim Laufen haben, sollten im Lauflabor eine Bewegungsanalyse durchführen lassen. Große Probleme haben die Bloggerinnen Chelsy Haß und Gloria Balthazaar zwar nicht, dennoch kann der Rat des Experten nicht schaden – zumal Gloria absolute Laufanfängerin ist und Chelsy bei Belastung hin und wieder ein Ziehen im Schienbein verspürt.

Bevor es aufs Laufband geht, markiert Evers unter anderem die Kniescheiben, den Achillessehnenansatz und die Fersenmitte der beiden. „So kann ich nachher die Beinwinkel messen, die ihr beim Laufen habt“, erklärt der Orthopädieschuhmachermeister und Sensomotorik-Therapeut.

Und dann geht’s schon los – nacheinander müssen die beiden Bloggerinnen aufs Laufband. Evers zeichnet mit verschiedenen Kameras die Haltung der Läuferinnen auf – von vorne, von hinten und von der Seite. Die kurzen Filmsequenzen bespricht der Fachmann mit den Laufanfängerinnen. Denn an den Aufnahmen kann Evers genau erkennen was die Läufer richtig machen und was nicht. So kann er Verbesserungsvorschläge geben. „Ihr habt beide einen leichten Senkfuß. Das heißt, ihr knickt ein bisschen nach innen.“ Daher empfiehlt er beiden ein paar Dehn- und Kräftigungsübungen – die Anleitungen gibt es direkt mit nach Hause.

Um den Fuß zu stabilisieren, erhalten Chelsy und Gloria außerdem Aktiveinlagen für die Schuhe. Dafür scannt Evers noch die Füße der beiden ein. „Aus allen Daten, die ich jetzt von euch habe, werden maßangefertigte Einlagen hergestellt – sie werden direkt bei uns in der Werkstatt gefräst“, sagt Evers, der sein Geschäft 1993 eröffnet hat. Er nimmt die beiden „Lauf-geht’s-Bloggerinnen“ mit hinter die Kulissen: „Die Einlagen werden aus einem Schaumstoff gefertigt, so hat der Läufer den richtigen Halt und nichts drückt im Schuh.“ Auch erfahrene Läufer und Profisportler lassen sich von Evers beraten. Gibt es Probleme oder Verletzungen, kann mit einer Laufanalyse unter Umständen die Ursache dafür herausgefunden werden.

Egal ob angehende oder erfahrene Läufer – wer Interesse an einer Laufanalyse hat, kann im Lauflabor Oldenburg einen Termin vereinbaren. „Etwa 45 Minuten Zeit sollte man dafür mitbringen“, sagt Evers. Auch alte Laufschuhe sollten mitgebracht werden – sie verraten oftmals das ein oder andere über den Träger. Übrigens erhalten „Lauf-geht’s-Teilnehmer“ auf den Preis der Analyse zehn Prozent Rabatt, beim Kauf von Einlagen 20 Prozent.

Nach der Laufanalyse fühlen sich Chelsy und Gloria sicherer, sie wissen nun, worauf sie beim Laufen achten müssen. Und dank der neuen Einlagen sollten sie auch beschwerdefrei den Halbmarathon schaffen können – wenn die Kondition stimmt.

Das „Lauf Geht’s“-Leistungspaket

Im monatlichen Beitrag von 49,90 Euro sind enthalten:

Wöchentlicher Lauftreff mit geschulten Trainern

Einführung in Mobilisations- und Stabilisationsübungen sowie ins Lauf-ABC

Wöchentliche Motivationsmail mit Orga-Hinweisen, Lauf-Tipps und Rezepten

Anmeldegebühr Halbmarathon Oldenburg (21. Oktober) und Jever-Fun-Lauf in Schortens (18. August)

Freie Teilnahme an den begleitenden Fachvorträgen

Zugang zu drei Webinaren

 Email-Zugang für Fragen an die Forschungsgruppe Feil

Buch „Lauf dich gesund“

Funktionslaufshirt mit „Lauf geht’s“-Aufdruck

DVD mit Mobi-, Stabi- und Faszienübungen, vorgeturnt und erläutert

Trainingsarmband zur Identifikation bei Lauftreffs

Preisnachlässe bei unseren Ausrüstungspartnern Laufrausch, Schuhhaus Evers(10 % auf Laufanalysen; 20 %, wenn Laufanalyse und Aktiveinlagen gemeinsam vereinbart werden), Bettenhaus Heintzen(3% auf alles) und Optik Rakelmann

Für AOK-Mitglieder zehn Punkte ins Bonusheft (15 % auf Sportbrillen)


Den „Lauf geht’s“-Blog finden Sie unter   www.nwz-lauf-gehts.de/blog 
Gloria Balthazaar
Volontärin, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.