Oldenburg - Ausschließlich vom Bürgerfelder TB kamen die 10- bis 15-jährigen Mädchen und Jungen, die Oldenburgs Leichtathleten bei den diesjährigen Hallen-Regionsmeisterschaften vertraten. Die Titelkämpfe in Löningen bildeten den Abschluss der Hallensaison.

Erfolgreichster Teilnehmer war Linus Olivieri, der in der Altersklasse M 15 drei Siege über 50 Meter (6,8 Sekunden), im Weitsprung (5,28 Meter) und im Kugelstoß (10,12 Meter) feierte. Ferris Witte steigerte sich als Hochsprung-Gewinner auf 1,58 Meter.

In der M-14-Kategorie stand Ben Frerichs als Sieger mit der Kugel (8,87) und Dritter über 50 Meter (7,4) zweimal auf dem Podium. Zudem wurde er Vierter im Weitsprung (3,84). Als einziger Springer kam Lennard Kroll hier über die Vier-Meter-Marke (4,20).

Drei vordere Ränge erreichte auch Felix Achenbach in der M-13-Klasse. Er gewann den Weitsprung (4,48) und wurde Zweiter im Hochsprung (1,33) wie über 50 Meter (7,2).

Zweimal Vizemeister wurde Gabriel Kiefer bei den M-12-Talenten. Nachdem er im Vorlauf schon 7,4 Sekunden gelaufen war, sprintete er im Endlauf in 7,6 Sekunden auf Rang zwei. Die gleich Position erreichte er im Weitsprung mit 4,25 Metern.

Bei den Mädchen sicherte sich Jule Frerichs in der Jugendklasse W 13 in 7,5 Sekunden über 50 Meter Rang drei. Im Weitsprung musste sie sich mit 4,13 Metern weitengleich mit der Drittplatzierten mit dem vierten Platz begnügen.

In der W-11-Klasse knackten zwei Mädchen die Vier-Meter-Marke. Mit 4,03 Metern sicherte sich Mia Johanna Sengül, Position zwei hinter Sophia Pund (4,49) und lag auch mit 1,25 Metern im Hochsprung der höheren Altersklasse W 12 ebenfalls hinter der Rivalin vom TV Dinklage (1,36) auf dem Silberrang.

In den Staffelwettbewerben über 4 x 1 Runde landeten Linus Olivieri, Lennard Kroll, Ferris Witte und Ben Frerichs in der männlichen U 16 mit 1:24,5 Minuten sowie Mia Johanna Sengül, Anna Grein, Swantje Helms und Jule Frerichs in der weiblichen U 14 mit 1:30,9 Minuten jeweils auf Rang zwei.