Oldenburg - Mit zwei Titeln und zwei zweiten Plätzen war Wolfgang Jung erfolgreichster Oldenburger Leichtathlet bei den Senioren-Meisterschaften Bremens und Niedersachsens in Celle. In der M-70-Klasse war der BTB-Routinier über 100 Meter (14,64 Sekunden) wie 200 Meter (31,60) nicht zu schlagen. Zweiter wurde er über 400 Meter (78,39) und im Weitsprung (3,75 Meter).

Vereinskollege Hans Jürgen Lay gewann in der M 30 die 100 Meter (11,99) und verbesserte seine Jahresbestleistung als Zweiter des Weitsprungs auf 6,20 Meter. Einen weiteren Titel gab es für den BTB durch Jan Hiller. Er triumphierte mit 1,64 Metern im Hochsprung der M 45.

Auf allen Sprintdistanzen der M-50-Klasse war Bernd Teuber (BTB) am Start. Er wurde Zweiter über 400 Meter (68,04), Dritter über 200 Meter (27,99) und Siebter über 100 Meter (14,27). Seine Vereinskollegen Pierre Wirth (13,17) und Stefan Gimmy (13,63) erreichten die Plätze drei und vier über 100 Meter. Im Weitsprung rundeten Gimmy als Dritter (5,09) und Wirth als Vierter (5,03) das gute Abschneiden in dieser Altersklasse ab. Jürgen Jeske (VfL) erreichte in der M 55 im Weitsprung (4,22) und über 100 Meter (15,12) die Positionen drei und fünf.

Zu einer Top-Ten-Platzierung in Deutschland könnten die 5:34,54 Minuten reichen, die Hans Jürgen Bandelt vom 1. TCO „Die Bären“ als 1500-Meter-Sieger in der M 65 lief. In der M 75 verbuchten Hans Jost Schütte (3:58,39 Minuten) und Bernhard Sager (4:30,72) die Plätze drei und fünf. Ihr VfL-Kollege Horst Frense schaffte über 1500 Meter in 7:28,45 Minuten die Vizemeisterschaft.