Oldenburg/Osnabrück - Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften der Jahrgänge 1999 bis 2008 für Oldenburgs Schwimmer: Die Starter des Polizei SV standen im Osnabrücker Nettebad elf Mal standen ganz oben auf dem Siegerpodest. Zudem sicherten sie sich 34 Silber- und 20 Bronzemedaillen. Für den Oldenburger SV war Ronja Härle erfolgreich, die drei Mal Silber gewann.

Erfolgreichster Oldenburger war Erdi-Vahap Ilboga vom PSV, der sich zwei Bezirksjahrgangsmeistertitel und acht Silbermedaillen erschwamm . Im Jahrgang 2006 gewann der PSVer die 100 Meter Freistil und Schmetterling.

Mit zwei Titeln, vier Silbermedaillen und einer Bronzemedaille überzeugte auch Cedric Warrelmann. Nicht zu schlagen war der 15-Jährige über 100 und 200 Meter Schmetterling in neuen persönlichen Bestzeiten. Ebenfalls zwei Goldmedaillen und dazu eine bronzene steuerte Jannis Bolles zum PSV-Erfolg bei. Der auch im Wasserballsport erfolgreiche 14-Jährige gewann jeweils mit Bestzeit die 200 Meter Lagen und die 200 Meter Schmetterling.

Bei den Schwimmerinnen gefielen Nantke Aden und Viktoriya Gusselnikova. Die im jüngsten zugelassenen Jahrgang 2008 startende Nantke siegte mit Bestzeiten über 200 und 400 Meter Freistil, erkämpfte sich die Silbermedaillen über 100 Meter Freistil sowie 200 Meter Lagen und belegte dreimal den bronzenen Medaillenplatz.

Über 50 und 100 Meter Brust nicht zu schlagen, war die 15-jährige Viktoriya Gusselnikova. Der elfjährige Diego Dekker steuerte eine weitere Goldmedaille mit Bestzeit über 400 Meter Freistil bei, wurde Zweiter über 200 Meter Freistil und gewann jeweils Bronze über 50 Meter Freistil und 200 Meter Brust.

Mit vier Silber- und zwei Bronzemedaillen trat der zehnjährige Eduard Shinkarenko die Heimreise nach Oldenburg an, und nur jeweils eine Medaille weniger hatte sein gleichaltriger Vereinskamerad Nikolai Antonov am Ende auf seinem Konto. Mit drei zweiten und einem dritten Rang gefiel auch die zehnjährige Imke Aden, die allerdings die Meisterschaften nach dem ersten Wettkampftag krankheitsbedingt beenden musste.

Ebenfalls mit drei Silbermedaillen machte die ein Jahr ältere Ronja Härle vom Oldenburger SV auf sich aufmerksam. Über 50, 100 und 200 Meter Brust schwamm Härle jeweils zu Bestzeiten.

Zufrieden mit jeweils zwei erschwommenen Silbermedaillen waren auch die PSVer Florian Hüsing, der ferner noch zweimal mit Bronze überzeugte, sowie Constanze Huchtkemper und Elisabeth Röder. Jeweils einmal Silber gewannen Rieke Aden, Maria Tjaden und Tilman Hachmeister. Außerdem schlug die 16-jährige PSVerin Annabel Rebnau viermal als Drittplatzierte an.