Oldenburg - Mühevoll haben die Tischtennis-Männer vom OTB II ihr Landesliga-Heimspiel gegen den TuS Sande gewonnen. Fast vier Stunden benötigte der Tabellenzweite, um den Vorletzten 9:6 zu bezwingen. Die Friesländer konnten aber auch nach vier Monaten Verletzungspause auf die Nummer eins, Sebastian Fengler, zurückgreifen und präsentierten sich nicht wie ein Abstiegskandidat.

Die Gäste, die zuvor die schlechteste Doppel-Bilanz der Liga aufwiesen, gingen überraschend 3:0 in Front. Im Einzel folgten viele enge Spiele, doch letztlich war der OTB in allen Paarkreuzen überlegen (überall eine 3:1-Bilanz).

Die Vorentscheidung war gefallen, als Dirk Vogelsang gegen Noppenspieler Frank Black und Thuong Nguyen gegen Fengler jeweils mit 13:11 im fünften Satz gewonnen und so für ein 6:4 gesorgt hatten. Am Ende standen Punkte von Nguyen (2), Josif Radu, Markus Graminsky, Dominik Felker (2), Vogelsang und Niklas Ackermann (2) zu Buche.