Oldenburg - Neuer Rekord bei den Meisterschaften des Schwimmkreises Oldenburg-Stadt: Mehr als 100 Teilnehmer sorgten für über 600 Starts. Zwei Tage lang hatten sich die schnellsten Schwimmerinnen und Schwimmer über die 100 und 200 Meter Strecken im Kreyenbrücker Hallenbad gemessen.

„Diese Veranstaltung beweist, wie wichtig der Schwimmsport in Oldenburg ist“, erklärte Stefanie Nee vom Schwimmkreis Oldenburg-Stadt: „Gleichzeitig freuen wir uns mit den beteiligten Schwimmvereinen über den gelungenen Start in das neue Sportjahr.“

Mit jeweils neun ersten Plätzen und dem Titel Stadtjahrgangsmeister waren die PSV-Talente Jannis Bolles (Jahrgang 2002) und Tilman Hachmeister (2001) die erfolgreichsten Starter. Ebenfalls sehr erfolgreich für den PSV waren mit achtmal Gold Ingo Pals (2002) und Erdi-Vahap Ilboga (2006). Vereinskollege Diego Dekker (2007) sowie Nantke Aden (2008) folgten dicht dahinter mit sieben beziehungsweise sechs goldenen Medaillen. Jeweils fünf ihrer Starts konnten Eduard Shinkarenko (2008), Constanze Huchtkemper (2004), Annabel Rebnau (2002) und Piet Schlörmann (1994) vom PSV als Schnellste beenden. Teammitglied Finn Hannawald (2000) lieferte unter anderem vier erste Titel ab. In mindestens einem Lauf erreichten die PSVer Luca Bischof (2009), Imke Aden und Nikolai Antonov (beide 2008), Rieke Aden (2006), Cedric Warrelmann (2003), Veit Schlörmann (1998) und Henryk Niebuhr (1996) den ersten Rang. Mit ihren ersten Plätzen in der offenen Wertung tragen Piet und Veit Schlörmann sowie Henryk Niebuhr zudem den Titel „Stadtmeister“.

Der Oldenburger Schwimmverein (OSV) schickte ebenso wie der PSV 33 Aktive ins Rennen um die ersten Plätze. Besonders gut in Form waren die Geschwister Lienne (2010) – als jüngste Schwimmerin – und Lennart Mesenz (2005). Beide konnten jeweils zwei erste Plätze und damit die Jahrgangsmeistertitel der Stadt holen. Lennart erreichte zudem noch vier weitere Silberränge. Neben weiteren Medaillen war je ein erster Rang für die OSVer Paul Linus Nocke, Ole Weerts (beide 2009), Matti de Boer (2008) und Ronja Härle (2007) drin. Henri Nocke (2009), Martje Judith Schädlich (2008), Jakob Michler und Isabell Seidens (2007), Julian Bekin, Mikka de Boer (beide 2006), Lenya Nee und Rebecca Mauter (beide 2005) sowie Jule Marie Walter (2004) erhöhten den Medaillenspiegel des OSV um zahlreiche zweite und dritte Plätze. Weitere Podestplätze holten: Fenja Förster, Tillmann Hots, Linette Mesenz und Rene Nguyen im Jahrgang 2008 sowie Jakob Michler (2007), Leonard Huck und Dominik Janßen (beide 2006).

Vom Bürgerfelder TB schwammen sieben Sportler die Wettkampfstrecken. Marit Büsing und Julian Müller aus dem Jahrgang 2000 bewiesen mit jeweils einer Goldmedaille Bestform. Bronze steuerten Justus Osthues (2009), Philipp Bruhns (2004) und Eliza Wittmann (2003) bei.