• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport

Baskets Oldenburg verlieren 86:89 gegen Krasnojarsk

12.10.2017

Oldenburg Die EWE Baskets Oldenburg sind mit einer Niederlage in die Champions-League-Saison gestartet. Im ersten von 14 Gruppenspielen verlor der in der Liga noch ungeschlagene Basketball-Bundesligist am Mittwochabend mit 86:89 (44:37) gegen den russischen Verteter Enisey Krasnojarsk und kassierte damit die erste Niederlage im vierten Pflichtspiel der Saison. Vor 1924 Zuschauern in der großen EWE-Arena war Rasid Mahalbasic mit 23 Punkten bester Werfer bei den Oldenburgern, für Krasnojarsk erzielte Suleiman Braimoh die meisten Punkte (18).

Zum Auftakt des europäischen Wettbewerbs lieferten sich die Mannschaften ein spannendes und attraktives Duell, in dem die Russen zunächst leichte Vorteile besaßen. Den Gästen aus Sibirien machte die rund 6400 Kilometer lange Anreise nach Norddeutschland offenbar nichts aus: Krasnojarsk präsentierte sich hellwach und führte nach fünf Minuten mit 9:4, kurz darauf traf der slowenische Europameister Matic Rebec per Dreier auf 17:12 (8. Minute). Das Spiel der Baskets war aber ebenfalls durchaus gefällig. Als gegen Ende des ersten Viertels auch die Trefferquote nach oben ging, setzten die Hausherren zu einem 11:0-Lauf an, der ihnen eine 25:21-Führung einbrachte.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit suchte und fand Oldenburg immer wieder Mahalbasic unter dem Korb, wo der bullige österreichische Center nicht von den Russen zu stoppen war. Weil Krasnojarsk sich aber nicht abschütteln ließ, gingen die Baskets nur mit einem knappen Vorsprung ins Schlussviertel (66:62). Dann schwächelte die Mannschaft von Trainer Mladen Drijencic plötzlich und leistete sich vorn wie hinten einige Fehler. Zudem haderten die Hausherren in dieser Phase mit einigen Entscheidungen der Schiedsrichter. Krasnojarsk drehte die Partie und verdarb den Baskets den Start in die Gruppenphase.