Oldenburg - Zwei Pokale für den Tischtennis-Nachwuchs des Hundsmühler TV gab es bei der Kreispokal-Endrunde des Stadtverbandes Oldenburg am vergangenen Wochenende. Die Kräftemessen der Jungen, Mädchen, Schüler und Schülerinnen fanden in der Halle von SWO an der Auguststraße statt.

Bei den Jungen sicherte sich die erste Mannschaft des Hundsmühler TV mit Ngoc-Son Raming, Jan-Hendrik Sander und Alexander Schwedes durch zwei deutliche Erfolge (4:0 und 4:1) gegen die beiden Teams des Oldenburger TB souverän den Titel.

Bei den Schülern hatten sich vier Mannschaften für die Endrunde qualifiziert. Die Hundsmühler Robin Bartl, Melih Basyigit und Leon Binnewies ließen an ihrem Sieg nie Zweifel aufkommen, gewannen dreimal mit 4:0 und verwiesen damit BW Bümmerstede, die eigene Zweitvertretung und TuS Eversten auf die Plätze zwei bis vier. Neben den Pokalen gab es für die Sieger auch die Qualifikation für den Bezirkspokal.