• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

VfB will Restzweifel beseitigen

10.05.2019

Oldenburg Gegen einen Gegner, den er als Vorbild in puncto Siegermentalität sieht, will VfB-Cheftrainer Marco Elia an diesem Freitag mit seinem Team letzte Restzweifel am Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga beseitigen. Fünf Tage nach dem lange Zeit ganz miesen 1:2 gegen Lüneburg treten die Oldenburger um 19.30 Uhr bei der SV Drochtersen/Assel an.

„Für die Arbeit, die Lars Uder dort leistet, muss ich ihn einfach loben“, sagt Elia über den gegnerischen Coach, der das disziplinierte und kampfstarke Team aus dem Kreis Stade ins obere Tabellendrittel geführt hat. Während nicht unwahrscheinlich ist, dass die Gastgeber ihren fünften Rang behalten werden, ist für den zehntplatzierten VfB noch eine große Spannbreite möglich.

Im besten Fall ist noch Position sechs drin, im schlechtesten könnte es noch auf Rang 14 heruntergehen – der könnte aktuell noch die Abstiegsrelegation bedeuten. „Das wird nicht passieren“, sagt Elia zum sehr, sehr unwahrscheinlichen Super-GAU: „Unser Ziel muss es sein, noch den einen oder anderen Platz gutzumachen.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.