OLDENBURG - Die Schwimmer des Polizei SV (PSV) Oldenburg überzeugten mit Glanzleistungen: Bei den Bezirksmeisterschaften Weser-Ems am Wochenende im Freibad Flötenteich in Oldenburg erkämpften sie sich in der offenen Wertungsklasse insgesamt 18 Gold-, acht Silber- und sieben Bronzemedaillen. Damit verwiesen die Oldenburger die SG Osnabrück und den TV Meppen auf die Plätze zwei und drei.

Auch die erfolgreichste Einzelathletin der offenen Wertung schwimmt für den PSV. Die 19-jährige Nicole Hiermayr holte sieben Einzeltitel sowie mit ihrer Zeit von 1:01,46 Minuten und 636 Punkten über 100 m Freistil ebenfalls den Pokal für die beste Einzelleistung der Meisterschaften bei den Frauen.

Gemeinsam mit Lena Kankel, Dorothee Klumpe, Tina Osterkamp und Sophie Steen war Hiermayr zudem in der Staffel erfolgreich. Das Frauen-Team erschwamm sich souverän die Goldmedaillen über 4 x 100 m Freistil und Lagen sowie die Distanz über 4 x 200 m Freistil.

In der Männermannschaft teilten sich Mark Osterkamp, Piet Schlörmann und der Senior des Teams, Tammo Schroeder, mit je zwei Siegen die Titel. Außerdem konnten die PSV-Athleten fünf der sechs Staffelwettkämpfe für sich entscheiden. Lediglich in der 4 x100-mFreistilstaffel mussten sich die Männer des Polizei SV mit der Vizemeisterschaft begnügen.

Mit zwei Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille konnte Osterkamp überzeugen. Der 19-Jährige erkämpfte sich den Titel über 200 m Brust in 2:29,20 Min. in einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit seinem Trainingspartner Schroeder (2:29,76 Min.). Den Titel über 200 m Lagen erschwamm Osterkamp sich mit einer Zeit von 2:17,03 Min.

Der 16-jährige Mittel- und Langstreckenspezialist Piet Schlörmann ließ sich die Titel über 200 und 400 m Freistil in 2:01,56 Min. beziehungsweise 4:20,54 Min. nicht nehmen. Damit fügte er seiner Medaillensammlung eine weitere Silbermedaille und dreimal Bronze hinzu.

Schroeder hingegen war über 100 und 200 m Schmetterling in 1:01,30 Min. beziehungsweise 2:21,64 Min. nicht zu schlagen. Er gewann zudem Bronze über 100 m Brust. Zusammen mit Torger Mörking und Frank Pater gewann Schroeder in den Staffelwettbewerben zweimal Gold und einmal Silber.

Gute Leistungen zeigte ebenso die 14-jährige Nachwuchsschwimmerin Tina Osterkamp. Sie holte sich je zwei Silber- und Bronzemedaillen. Der 15-jährige Mörking steuerte über 200 m Rückenin 2:22,67 Min. eine Silbermedaille zum Erfolg des Polizei SV bei. Außerdem konnten sich Dorothee Klumpe, Mörking, Pater und Lars Wienecke über einen Platz unter den ersten Fünf freuen.