• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Oldenburger Schreiber in Staffel dabei

04.08.2008

FUMAMOTO Der Oldenburger Schwimmer Jens Schreiber startet bei den Olympischen Spielen in Peking für Deutschland in der Freistil-Staffel über 4x100 Meter. Bei der internen Qualifikation der Nationalmannschaft im Trainingslager in Fumamoto/Japan setzte sich der 25-Jährige, der seit 2003 für die Wasserfreunde Hannover startet, in 49,11 Sek. als Schnellster von sieben Bewerbern durch.

Platz zwei sicherte sich der Berliner Benjamin Starke (49,90). Dramatisch verlief der Kampf um den dritten Startplatz. Stefan Herbst (Leipzig) und Paul Biedermann (Halle/Saale) waren in 50,07 Sekunden zunächst zeitgleich Dritte. Das entscheidende direkte Duell entschied Biedermann eine Stunde später in 50,05 für sich. Fest nominiert ist der deutsche Meister Steffen Deibler (Biberach).

An diesem Montag will sich Schreiber für die 4x200-Meter-Staffel qualifizieren. Fünf Konkurrenten schwimmen um drei Plätze.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.