Ovelgönne - Die Fußballer der SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne sind am Donnerstagabend ihrer Favoritenrolle in der 1. Kreisklasse gerecht geworden und haben ihr Heimspiel gegen den weiterhin sieglosen AT Rodenkirchen mit 2:0 (0:0) gewonnen. Dabei leistete sich die Mannschaft von Trainer Uwe Zaspel sogar den Luxus, zwei Foulelfmeter zu verballern. Die drückende Überlegenheit schlug sich aber trotzdem im Ergebnis nieder, weil erst Luca Stephan nach einer flachen Hereingabe von links (54.) sowie Arthur Hoffmann nach einer gelungenen Einzelaktion (63.) trafen. „Das war ein Arbeitssieg, aber wir waren die klar bessere Mannschaft und haben hochverdient gewonnen“, meinte Zaspel.