Landkreis - In Hollage (Osnabrück) richtete der Pferdesportverband Weser-Ems sein Finale im Jugendvergleichswettkampf aus. Die vier Bezirksverbände aus Osnabrück, Ostfriesland, Oldenburg sowie aus dem Emsland sendeten ihre besten jugendlichen Reiterinnen und Reiter aus den jeweiligen Qualifikationen zu den Dressur- und Springprüfungen, welche nach Ponys und Großpferden getrennt ausgerichtet wurden.

Der Bezirksverband Oldenburg unter der Leitung von Trainerin und Teamchefin Anne Hoffmann bot die besten Reiter aus den Kreisverbänden Oldenburg, Delmenhorst, Oldenburger Münsterland sowie Ammerland auf. Zwei vorgeschaltete Trainingseinheiten sorgten für eine entsprechende Vorbereitung.

Am Ende sprangen für die Oldenburger der Sieg mit der Pferdemannschaft (Julia Logemann, Aylina-Robin Kuhne. Fenja Rüdebusch, Lea-Marie Last, Aaron Wohlgemut) sowie der sehr gute zweite Platz mit der Ponymannschaft (Jette Lakeberg, Nina Sue Neumann, Emilia Kremer, Eske Schierhold, Marie Weber) heraus. Hier wurde der Sieg mit 187,3 Punkten denkbar knapp um 0,2 Punkte verpasst.

In der Einzelwertung zeigten sich die Ponyreiter aus Oldenburg umso erfolgreicher. Emilia Kremer vom Kreisverband Oldenburger Münsterland belegte auf Juicy Bimba den ersten Platz mit 48,9 Punkten gefolgt von Eske Schierhold (47,0). Der vierte Platz in der Einzelwertung der Pferde von Julia Logemann auf Schlitzohr rundete das sehr gute Abschneiden der Oldenburger ab.