• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Rätsel um „Grafitschi“ gelöst

09.07.2014

Nach viereinhalb Wochen Brasilien sind meine Portugiesisch-Kenntnisse leider noch immer rudimentärer Natur. Ich kann die Leute zwar grüßen und mich im Supermarkt bei der Kassiererin bedanken. Aber das war es auch schon fast. Nur eines kann ich richtig gut: Die Aussprache der „Seleção“-Kicker.

Da wir in unserem Appartement nur einheimisches Fernsehen empfangen und die Livestreams der Öffentlich-Rechtlichen fern der Heimat gesperrt sind, bleibt uns nichts anderes übrig, als bei den Spielen den Beschreibungen des brasilianischen Kommentatoren-Duos des Senders Globo TV zu lauschen.

Da lernt man, dass Hulk nicht etwa wie die gleichnamige Comic-Figur ausgesprochen wird, sondern „Hulki“. Gut gefallen hat uns auch „Fredschi“, also Fred. Oder „Dantschi“, der in Deutschland so genannt wird, wie er geschrieben wird: Dante.

So langsam komme ich auch dahinter, welche Regeln gelten. Dadurch konnte ich endlich das lang diskutierte Rätsel um die Aussprache des einstigen Wolfsburg-Stürmers Grafite lösen. Von „Grafite“ bis „Grafitsch“ kursierte alles. Richtig aber wäre „Grafitschi“ gewesen.

Bleibt nur noch die Frage zu klären, wie Rolf Töpperwien einst beim dänischen Bundesligaprofi Leon Andreasen auf die Aussprache „Andröööööösen“ gekommen ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.