Landkreis - Bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der Senioren haben auch einige Akteure aus dem Landkreis respektable Resultate erzielt. Nachdem die jüngeren Jahrgänge ihre neuen Titelträger bereits vor Wochenfrist in Sandkrug ermittelt haben, fanden die Wettbewerbe für die Altersklassen 60 bis 80 jetzt in Beverstedt statt.

An der Seite von Monika Strodthoff (TV Deichhorst) schaffte Erwin Richter von der TSG Hatten-Sandkrug in der Altersklasse 70 im Mixed den Sprung auf den zweiten Platz. Das Endspiel verlor das Duo gegen Ursula Krüger und Manfred Stemmann (ESV Lüneburg/TV Meckelfeld) mit 9:11, 10:12 und 4:11. Im Einzel verpasste Richter in einer Dreierrunde mit einem Sieg und einer Niederlage die Hauptrunde. Dafür erreichte er an der Seite von Edgar Heimann (TTC Norden) das Doppel-Viertelfinale.

Der ebenfalls für Sandkrug spielende Ulrich Keller verpasste das Treppchen und damit die Qualifikation für die deutschen Seniorenmeisterschaften im Einzel der Altersklasse 75 nur knapp: Im Viertelfinale gegen Leopold Borne (TSV Hespe) zog er in vier Sätzen den Kürzeren. Mit Heino Witte von der TS Hoykenkamp schied Keller in der Auftaktrunde aus. Witte musste nach seiner Achtelfinalpleite gegen Georg Stöter (SV Arminia Vechelde) die Koffer packen.

Waltraud Hermann vom TV Hude kam bei den Damen 75 in ihrer Vorrundengruppe auf 1:2 Siege. Im Mixed der Altersklasse 75 spielte die Huderin mit Wolfgang Jenk vom SC Glandorf und verlor ebenso in Runde eins wie Ursel und Heino Witte.