Rodenkirchen/Elsfleth - Die in der Bezirksklasse spielenden Volleyballer des AT Rodenkirchen und des Elsflether TB haben am Wochenende die Muskeln spielen lassen. Der Tabellenführer ATR wurde seinen eigenen Erwartungen gerecht und untermauerte seine Titelansprüche mit einem 3:0-Sieg beim VfL Löningen II. Der ETB besiegte in Bad Zwischenahn die VSG Ammerland III mit 3:1.

Bezirksklasse: VfL Löningen II - AT Rodenkirchen 0:3 (13:25, 20:25, 17:25). Die Rodenkircher dominierten das gesamte Spiel. Coach Thomas Geil setzte vor allem die Spieler ein, die bisher nicht so häufig gespielt hatten. „Besonders gut hat es Fabian von Lienen gemacht“, sagte er. Von Lienen habe zwei Sätze durchgespielt und wichtige Erfahrungen gesammelt.

ATR: Manuel Joachimsthaler, Michael Gulich, Marlo Wiemer, Julian Schwuchow, Patrick Fuhrken, Jens Kretschmar, Fabian von Lienen, Thomas Geil

Bezirksklasse: VSG Ammerland III - Elsflether TB 1:3 (25:21, 23:25, 17:25, 16:25). Den ersten Satz entschieden die Ammerländer noch für sich. Doch im zweiten Satz zeigten die Elsflether Nervenstärke – und hatten die Gastgeber damit geknackt. Die Sätze drei und vier gewann der ETB problemlos. Er liegt mit 20 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz und damit im sicheren Mittelfeld.