• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Auf Rücktritt folgt schnell der Rücktritt

30.03.2019

Rotterdam Erst die überstürzte Rücktrittsankündigung, dann die Rolle rückwärts: Der fünfmalige Darts-Weltmeister Raymond van Barneveld wird seine Karriere nun doch fortsetzen. „Ich habe realisiert, dass ich nicht aus der Emotion heraus sprechen sollte“, sagte van Barneveld am Freitag: „Ich möchte meine Karriere im Alexandra Palace während der WM beenden.“ Diese findet traditionell in der Weihnachtszeit statt.

Am Donnerstagabend hatte der Niederländer nach einer 1:7-Niederlage gegen Weltmeister Michael van Gerwen sein Karriereende verkündet. „Ich bin durch“, und „ich will diesen Schmerz nicht mehr“, hatte er gesagt und vor laufenden Kameras einen Schlussstrich unter seine Laufbahn gezogen.

Mit etwas Abstand erklärte er seinen emotionalen Ausbruch mit privaten Problemen. Er durchlebe „eine Achterbahn der Gefühle“ in den vergangenen Monaten, sagte der 51-Jährige: „In meinem Privatleben hatte ich so viele Probleme. Als Dartsspieler versucht man, diese Probleme nicht mit auf die Bühne zu nehmen. Aber man nimmt sie trotzdem mit.“ Seine Ehe war vor einigen Monaten zerbrochen. Van Barneveld gewann zwischen 1998 und 2007 fünfmal den WM-Titel, viermal bei der British Darts Organisation (BDO) und einmal bei der Professional Darts Corporation (PDC).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.